Infoleiste

Topmeldungen

Servicewoche überzeugt zum 9. Mal

weiterlesen

Meckenheim feiert die Eröffnung der rheinischen Apfelroute

weiterlesen

Verkauf der städtischen Immobilie am Neuen Markt 34-36

weiterlesen

Meckenheim startet mit RVK e-Bike durch

weiterlesen

Sprechstunde des Finanzamtes im Rathaus Meckenheim

weiterlesen

Mirja Boes kommt in die Jungholzhalle

weiterlesen
Symbolbild Karriereleitern

Stellenportal Meckenheim.de

Karriere und Stellen
in der Stadtverwaltung

weiterlesen
Symbolbild Logo Facebook

Facebook

Meckenheim.de
ist bei Facebook.

weiterlesen

Öffnungszeiten

Stadtverwaltung
Mo. bis Fr.  7:30 bis 12:30 Uhr
Mo.           14:00 bis 18:00 Uhr
Erweiterte Öffnungszeiten Bürgerservice
Mo - Fr       7:30 bis 12:30 Uhr
Mo           14:00 bis 18:00 Uhr
Di + Do    14:00 bis 15:30 Uhr
Telefon     (02225) 917-0

Weitere Kontaktdaten
Symbolbild Jungholzhalle

Veranstaltungen in der Jungholzhalle

Alle Informationen zur
neuen Jungholzhalle:

weiterlesen
Symbolbild zur Wirtschaftsförderung online

Wirtschafts- förderung online!

Wirtschaftsförderung 
Meckenheim mit eigener Webseite:

weiterlesen
Symbolbild Familienlotsin

Familienlotsin

Ansprechpartnerin für unsere Familien
Hanna Esser
Telefon (02225) 917 289
hanna.esser@meckenheim.de

weiterlesen
Miniaturbild Blütenkönigin Katharina Arndt

Meckenheimer Blütenkönigin

Herzlich Willkommen
in Meckenheim

weiterlesen
Logo Mega - Meckenheimer Garantie für Ausbildung

MeGA

Meckenheimer
Garantie
für Ausbildung

weiterlesen
Symbolbild Gebührenfreies Parken in Meckenheim

Gebührenfreies Parken in Meckenheim

Zum Plakat
Symbolbild Fahrradfreundliches Meckenheim

Fahrrad- freundliches Meckenheim

Meckenheim ist als fahrrad- freundliche Stadt ausgezeichnet

weiterlesen
Logo Bürgerstiftung Meckenheim

Bürgerstiftung Meckenheim

weiterlesen

Aktuelle Freizeit-Termine

16.05-15.07.2019

"Heimat"

weiterlesen

16.05.2019

"Tagesexkursion"

weiterlesen

17.05.2019

"Als ob es regnen würde" Eine Komöde nach Sébastien Thiéry

weiterlesen

Jedes Jahr MeGA- Das Erfolgsprojekt läuft weiter

NRW-Schulministerin Gebauer zu Besuch an der Geschwister-Scholl-Hauptschule

Bereits der 9. Jahrgang der Geschwister-Scholl-Hauptschule profitiert von MeGA- der Meckenheimer Garantie für Ausbildung. Das Projekt ist einzigartig in der Region und genießt große Aufmerksamkeit. Eigens zur feierlichen Vertragsunterzeichnung war NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer von Düsseldorf nach Meckenheim gekommen. Sie sprach von einem großartigen Konstrukt, bei dem jede Seite verbindliche Zusagen gäbe. "In diesem Zutrauen liegt der Erfolg!", so die Ministerin. Im Landesdurchschnitt gehen 25 % der Hauptschüler in das duale Ausbildungssystem über, in Meckenheim sind das 66 %. "Eine fantastische Zahl und eine echte Perspektive für die jungen Leute", so Gebauer weiter. Sie sprach in ihrem Grußwort von einer besonderen Verantwortungsgemeinschaft mit hohem Engagement der Schule, Stadt, Unternehmer sowie der Schüler und Eltern. Die Ministerin gratulierte allen MeGA-Beteiligten. Das Projekt sei ein spürbarer Erfolg und stärke die Region durch den Fachkräftenachwuchs.

Gruppenfoto
Gruppenbild mit allen MeGA-Beteilgten beim Vertragsabschluss 2018

 

Als Mitinitiator von MeGA und Bürgermeister der Stadt Meckenheim dankte auch Bert Spilles allen am Projekt Beteiligten und zudem den Meckenheimer Politikern, die sich immer wieder zum dreigliedrigen Schulsystem am Campus bekennen. Spilles nannte das Projekt einen Exportschlager. Anfragen von anderen Kommunen gingen regelmässig ein. Der Erfolg von MeGA hänge aber von den handelnden Personen ab. Daher sei es zum Teil schwierig, das Projekt in anderen Kommunen erfolgreich zu kopieren.

Kreishandwerksmeister und somit Vertreter der Unternehmerseite, Thomas Radermacher, berichtete von seinen Erfahrungen im europäischen und afrikanischen Ausland. Das duale System in Deutschland sei für alle Auszubildenden und Unternehmer von enormem Vorteil und würde im Ausland bewundert. Auch der deutsche Staat gebe die Hauptlast der Ausbildung an die Wirtschaft ab. Diese ginge verantwortungsvoll damit um. Er verwies auf die zahlreichen Möglichkeiten nach der Ausbildung. "Viele Türen gehen mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung auf", so der Handwerksmeister und weiterer Mitinitiator von MeGA.

Auch Schulleiter Peter Hauck und Hauptakteur bei MeGA berichtete von der Erfolgsbilanz an der Meckenheimer Hauptschule. Von 2012 bis 2018 wurden insgesamt 320 Schüler mit dem Hauptschulabschluss nach der Klasse 10 oder der Fachoberschulreife entlassen. Von diesen haben rund 210 eine Ausbildung im Dualen System begonnen. Darauf sei er besonders stolz. Daneben sprach die Bezirksregierung Köln nach ihrer Qualitätsanalyse in diesem Sommer der Schule für ihre Arbeit in der Berufsorientierung ein exzellentes und vorbildliches Zeugnis aus.

Als Interviewpartner konnte zur diesjährigen Vertragsunterzeichnung der Unternehmer Paul Faßbender gewonnen werden. Die Faßbender-Stiftung fördert das MeGA-Projekt und zahlreiche Maßnahmen der Berufsorientierung der Schule mit einem hohen fünfstelligen Betrag. Faßbender sprach von der Bedeutung von Bildung, aber auch von Ausbildung. Wichtig sei der Respekt vor einander. Den Erfolg seines Unternehmens beschrieb Faßbender mit der einfachen Formel "Kümmere dich um deine Mitarbeiter. Denn zufriedene Mitarbeiten bringen auch zufriedene Kunden".

Weiterhin kamen Sascha Kaul, Koch und Küchenleiter im Johanniter Stift Meckenheim und Arkadi Wiens, Inhaber des Friseurstudios Hair Magic als Gesprächspartner auf die Bühne. Beide bieten montags den Schülern der Geschwister-Scholl-Hauptschule Einblicke in ihre Berufe und Ausbildungsplätze. Es sei durchaus eine Entwicklung nach den ersten Wochen zu erkennen. Talent sei vorhanden.

Unterzeichnung Schulleiter Hauck Unterzeichnung Buergermeister Spilles Unterzeichnung Handwerksmeister Radermacher

 

MeGA- die Meckenheimer Garantie für Ausbildung
Bei der Ausbildungsplatzgarantie "MeGA- Meckenheimer Garantie für Ausbildung" handelt es sich um eine Initiative der Stadt Meckenheim und der Geschwister-Scholl-Hauptschule in Kooperation mit Meckenheimer Unternehmen.
Das Ziel besteht darin, jedem Schüler der Geschwister-Scholl-Hauptschule eine gute berufliche Perspektive zu bieten und Betrieben aus Meckenheim geeignete Auszubildende zu vermitteln.
Dazu erklären sich Meckenheimer Unternehmen gegenüber der Stadt verbindlich bereit, das Projekt zu unterstützen und Ausbildungsplätze zur Verfügung zu stellen.
Jeder Schüler der 9. Klasse erhält die Möglichkeit, mit Stadt, Schule und den Kooperationsunternehmen einen Vertrag zu schließen, in dem die Vermittlung eines Ausbildungsplatzes garantiert wird.

Der Schüler verpflichtet sich im Gegenzug, bestimmte Leistungen zu erbringen, zum Beispiel:

  • einen Hauptschulabschluss nach Klasse 10
  • keine mangelhaften Leistungen, Durchschnittsnote mindestens befriedigend
  • Deutsch, Mathematik und Arbeitslehre mindestens befriedigend
  • keine unentschuldigten Fehltage
  • aktive Teilnahme am Berufsförderunterricht
  • und ein positives soziales Verhalten und soziales Engagement

Die Schüler werden von der Schule gezielt und individuell gefördert und auf den Start ins Berufsleben vorbereitet. Dies geschieht sehr intensiv schon ab der 8. Klasse an der Meckenheimer Geschwister-Scholl-Hauptschule, losgelöst von der Ausbildungsplatzgarantie.

Bei MeGA handelt es sich um eine einzigartige Initiative im Rheinland, die den Schülerinnen und Schülern der Geschwister-Scholl-Hauptschule eine berufliche Perspektive bietet. MeGA garantiert jeder Schülerin und jedem Schüler einen Ausbildungsplatz. Gleichzeitig werden die Hauptschule und der Schulstandort Meckenheim gestärkt. Die Betriebe erhalten aus Meckenheim geeignete Auszubildende, womit dem Fachkräftemangel entgegengewirkt wird.

Die Schule kann mit dem Projekt auch nationale Preise aufweisen: Aus bundesweit 200 Bewerbern um den DEICHMANN-Förderpreis gegen Jugendarbeitslosigkeit hat eine Jury 2011 das Meckenheimer Projekt auf den 2. Platz in der Kategorie Schulische Präventivmaßnahmen gewählt.

Außerdem wurde der Geschwister-Scholl-Hauptschule für ihre herausragende Arbeit in der Berufsorientierung und für das MeGA-Projekt das Berufswahlsiegel vom Land NRW in 2012 und als Rezertifizierung in 2015 verliehen.

Kooperations- und Ansprechpartner
Bert Spilles, Bürgermeister der Stadt Meckenheim
Tel. 02225-917116, E-Mail bert.spilles@meckenheim.de

Dirk Schwindenhammer, Wirtschaftsförderer der Stadt
Tel. 02225-917216, E-Mail dirk.schwindenhammer@meckenheim.de

Peter Hauck, Schulleiter der Geschwister-Scholl-Hauptschule
Tel. 02225-917421, E-Mail ghs.meckenheim@t-online.de
www.hsmeckenheim.de 

Thomas Radermacher, Kreishandwerksmeister
Tel. 02225-5011, E-Mail thomas.radermacher@radermacher-gmbh.de