Infoleiste

Topmeldungen

Stadtverwaltung schließt über die Feiertage

weiterlesen

Entwurf des Doppelhaushaltes 2019/2020 in den Rat eingebracht

weiterlesen

Jürgen Becker begeistert in der Jungholzhalle

weiterlesen

Weihnachtsgeschenk für alle Wasserratten

weiterlesen

Katharina Arndt ist Meckenheims neue Blütenkönigin

weiterlesen
Symbolbild Karriereleitern

Stellenportal Meckenheim.de

Karriere und Stellen
in der Stadtverwaltung

weiterlesen
Symbolbild Logo Facebook

Facebook

Meckenheim.de
ist bei Facebook.

weiterlesen

Öffnungszeiten

Stadtverwaltung
Mo. bis Fr.  7:30 bis 12:30 Uhr
Mo.           14:00 bis 18:00 Uhr
Erweiterte Öffnungszeiten Bürgerservice
Mo - Fr       7:30 bis 12:30 Uhr
Mo           14:00 bis 18:00 Uhr
Di + Do    14:00 bis 15:30 Uhr
Telefon     (02225) 917-0

Weitere Kontaktdaten
Dsc 0011

Veranstaltungen in der Jungholzhalle

Alle Informationen zur
neuen Jungholzhalle:

weiterlesen
Wirtschaftsförderung online

Wirtschafts- förderung online!

Wirtschaftsförderung 
Meckenheim mit eigener Webseite:

weiterlesen
Symbolbild Familienlotsin

Familienlotsin

Ansprechpartnerin für unsere Familien
Hanna Esser
Telefon (02225) 917 289
hanna.esser@meckenheim.de

weiterlesen
Bluetenkoenigin Annamahnig Infoleiste

Meckenheimer Blütenkönigin

Herzlich Willkommen
in Meckenheim

weiterlesen
Logo Mega - Meckenheimer Garantie für Ausbildung

MeGA

Meckenheimer
Garantie
für Ausbildung

weiterlesen
Symbolbild Gebührenfreies Parken in Meckenheim

Gebührenfreies Parken in Meckenheim

weiterlesen
Symbolbild Fahrradfreundliches Meckenheim

Fahrrad- freundliches Meckenheim

Meckenheim ist als fahrrad- freundliche Stadt ausgezeichnet

weiterlesen
Logo Bürgerstiftung Meckenheim

Bürgerstiftung Meckenheim

weiterlesen

Aktuelle Freizeit-Termine

22.12.2018

"Weihnachtliche Musik zur Marktzeit mit dem Glockenspiel"

weiterlesen

29.12.2018

"Silvester in Erfurt und Weimar" 5- tägige Busfahrt

weiterlesen

30.12.2018

"Weihnachtliche Bläser- und Orgelmusik"

weiterlesen

Meckenheim weiterhin fahrradfreundliche Stadt

Vorreiter für zukunftsfähige Mobilität

Im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Kreise und Gemeinden in NRW (AGFS) in Düsseldorf erhielt die Stadt Meckenheim nach 2001 und 2008 erneut die Verlängerung der Mitgliedschaft und wurde damit als fahrrad- und fußgängerfreundliche Stadt zertifiziert.

AGFS-Mitgliedsstädte stehen heute über Nahmobilität hinaus für eine zukunftsfähige, ökologisch sinnvolle und stadtverträgliche Mobilität.
Das von der Stadtverwaltung erarbeitete Verlängerungskonzept fand bei den Fachleuten große Anerkennung.
„Ich freue mich sehr, dass sich Meckenheim weiterhin als fahrrad- und fußgängerfreundliche Stadt qualifiziert hat“, so Bürgermeister Spilles auf der Verleihung in Düsseldorf.

Christine Fuchs, Vorstand der AGFS, und Winfried Pudenz (2.v.l.), Abteilungsleiter MBWSV, überreichen die Verlängerungsurkunde für die Stadt Meckenheim an Bürgermeister Bert Spilles (r.) und den Technischen Beigeordneten, Heinz-Peter Witt (l.). Bild: AGFS/Uwe Reinert

Christine Fuchs, Vorstand der AGFS, und Winfried Pudenz (2.v.l.), Abteilungsleiter MBWSV, überreichen die Verlängerungsurkunde für die Stadt Meckenheim an Bürgermeister Bert Spilles (r.) und den Technischen Beigeordneten, Heinz-Peter Witt (l.). Bild: AGFS/Uwe Reinert

Meckenheim liegt mit der Förderung einer bewegungsfreundlichen Stadt- und Verkehrsplanung voll im Trend. Der Übergang in ein zukunftsfähiges Mobilitätszeitalter mit einer kombinierten und klimafreundlichen Mobilitätskultur wird dabei angestrebt. In Zukunft wird sich Mobilität daran messen müssen, wie die knappen Ressourcen "Energie, Raum und Zeit" gesünder und effizienter genutzt werden können.

Verschiedene Projekte, wie der Umbau der Hauptstraße, des Bahnhofumfeldes, oder auch die weitere Verbesserung der Durchlässigkeit des Radverkehrsnetzes gehören zu den ausschlaggebenden Handlungsschwerpunkten der Meckenheimer Radverkehrsförderung.

Die AGFS ist seit 1993 aktiv und die älteste Arbeitsgemeinschaft zur Förderung der Nahmobilität in Deutschland. Übergeordnetes Ziel ist es, zukunftsfähige, belebte und wohnliche Städte zu gestalten. Die Mitgliedskommunen werden alle sieben Jahre bereist um sicherzustellen, dass sie den Standards des Vereins entsprechen und ihre Rolle als Vorreiter für eine zukunftsfähige Mobilität erfüllen.