Infoleiste

Topmeldungen

Turnusmäßiger Austausch der Wasserzähler

weiterlesen

Kinder für weiterführende Schulen anmelden

weiterlesen

"Haus und Garten 2019“ in Meckenheim

weiterlesen

RESPEKT Bonn/Rhein-Sieg!

weiterlesen

Meckenheim macht mit

weiterlesen

Energiesparen zahlt sich aus

weiterlesen
Symbolbild Karriereleitern

Stellenportal Meckenheim.de

Karriere und Stellen
in der Stadtverwaltung

weiterlesen
Symbolbild Logo Facebook

Facebook

Meckenheim.de
ist bei Facebook.

weiterlesen

Öffnungszeiten

Stadtverwaltung
Mo. bis Fr.  7:30 bis 12:30 Uhr
Mo.           14:00 bis 18:00 Uhr
Erweiterte Öffnungszeiten Bürgerservice
Mo - Fr       7:30 bis 12:30 Uhr
Mo           14:00 bis 18:00 Uhr
Di + Do    14:00 bis 15:30 Uhr
Telefon     (02225) 917-0

Weitere Kontaktdaten
Symbolbild Jungholzhalle

Veranstaltungen in der Jungholzhalle

Alle Informationen zur
neuen Jungholzhalle:

weiterlesen
Symbolbild zur Wirtschaftsförderung online

Wirtschafts- förderung online!

Wirtschaftsförderung 
Meckenheim mit eigener Webseite:

weiterlesen
Symbolbild Familienlotsin

Familienlotsin

Ansprechpartnerin für unsere Familien
Hanna Esser
Telefon (02225) 917 289
hanna.esser@meckenheim.de

weiterlesen
Miniaturbild Blütenkönigin Katharina Arndt

Meckenheimer Blütenkönigin

Herzlich Willkommen
in Meckenheim

weiterlesen
Logo Mega - Meckenheimer Garantie für Ausbildung

MeGA

Meckenheimer
Garantie
für Ausbildung

weiterlesen
Symbolbild Gebührenfreies Parken in Meckenheim

Gebührenfreies Parken in Meckenheim

weiterlesen
Symbolbild Fahrradfreundliches Meckenheim

Fahrrad- freundliches Meckenheim

Meckenheim ist als fahrrad- freundliche Stadt ausgezeichnet

weiterlesen
Logo Bürgerstiftung Meckenheim

Bürgerstiftung Meckenheim

weiterlesen

Aktuelle Freizeit-Termine

20.03.2019

"Leben für Kunst und Mode „Peggy, Coco und Frida“- VHS Vortrag über drei berühmte Frauen mit Profession

weiterlesen

21.03.2019

"PC-Treff mit Computerhilfe"

weiterlesen

21.03.2019

"Sprechstunde Taschengeldbörse"

weiterlesen

„Meckenheim ist unsere Oase“

„Tisch des Dialoges“ tagte zum sechsten Mal

Die Arbeitsgemeinschaft (AG) Migration und Integration hat bereits zum sechsten Mal zum „Tisch des Dialoges“ eingeladen und entwickelt sich somit zu einer festen Institution in Meckenheim. Mehr als 45 Teilnehmer fanden sich ein, um Fragen und Diskussionspunkte in Kleingruppen miteinander zu erarbeiten und sich auszutauschen.

Bisher bestanden die Akteure je zur Hälfte aus Menschen mit Migrationshintergrund und Deutschen, die auch in Deutschland ihre Wurzeln haben. In diesem Jahr waren der Einladung mehr Menschen mit Migrationshintergrund gefolgt. Daher war es verständlich, dass die meisten, die Krieg und Flucht miterleben mussten, Meckenheim als eine Oase empfinden. Bei der Frage „Wie war der erste Eindruck von Meckenheim“, gab es Antworten, wie „hier braucht man keine Angst zu haben“, „man kann sich frei bewegen“ oder „Kinder können ohne Probleme draußen auf dem Spielplatz alleine spielen.“ Auch die Frage „Sind Sie Meckenheimer?“ wurde von fast allen mit „Ja“ beantwortet. Allerdings mit einer Einschränkung „Meckenheim ist nicht meine Heimat aber mein Zuhause.“

Die Antworten auf die Frage „Was gefällt Ihnen an Meckenheim?“ fielen ähnlich positiv aus: Die hervorragende Infrastruktur, die guten Schulen, viel Natur und grüne Landschaften sowie die Fahrradfreundlichkeit wurden als Beispiele genannt. Allerdings vermissten die jungen Leute Möglichkeiten, die Wochenenden anders zu gestalten. Dazu nutze man die Großstädte in der direkten Nachbarschaft, wie Bonn und Köln. Die letzte Frage, wie man ein gutes Miteinander in unserer Stadt gestalten kann, wurde fast einstimmig mit der Wichtigkeit der gemeinsamen Sprache und der eigenen Offenheit diskutiert. Die bunte Vielfalt in Meckenheim, eröffne die Möglichkeit, einiges von anderen Kulturen zu erfahren. Der gegenseitige Respekt sei wichtig und manchmal gelte es auch, die eigene Kultur zurückzustellen.

Ziel sei es, so Heidi Wiens, Vorsitzende der AG Migration und Integration, möglichst viele verschiedene Menschen in Meckenheim zusammenzubringen, sich kennenzulernen und sich in der bunten Stadt wohl und zuhause zu fühlen.