Infoleiste

Topmeldungen

Servicewoche überzeugt zum 9. Mal

weiterlesen

Meckenheim feiert die Eröffnung der rheinischen Apfelroute

weiterlesen

Verkauf der städtischen Immobilie am Neuen Markt 34-36

weiterlesen

Meckenheim startet mit RVK e-Bike durch

weiterlesen

Sprechstunde des Finanzamtes im Rathaus Meckenheim

weiterlesen

Mirja Boes kommt in die Jungholzhalle

weiterlesen
Symbolbild Karriereleitern

Stellenportal Meckenheim.de

Karriere und Stellen
in der Stadtverwaltung

weiterlesen
Symbolbild Logo Facebook

Facebook

Meckenheim.de
ist bei Facebook.

weiterlesen

Öffnungszeiten

Stadtverwaltung
Mo. bis Fr.  7:30 bis 12:30 Uhr
Mo.           14:00 bis 18:00 Uhr
Erweiterte Öffnungszeiten Bürgerservice
Mo - Fr       7:30 bis 12:30 Uhr
Mo           14:00 bis 18:00 Uhr
Di + Do    14:00 bis 15:30 Uhr
Telefon     (02225) 917-0

Weitere Kontaktdaten
Symbolbild Jungholzhalle

Veranstaltungen in der Jungholzhalle

Alle Informationen zur
neuen Jungholzhalle:

weiterlesen
Symbolbild zur Wirtschaftsförderung online

Wirtschafts- förderung online!

Wirtschaftsförderung 
Meckenheim mit eigener Webseite:

weiterlesen
Symbolbild Familienlotsin

Familienlotsin

Ansprechpartnerin für unsere Familien
Hanna Esser
Telefon (02225) 917 289
hanna.esser@meckenheim.de

weiterlesen
Miniaturbild Blütenkönigin Katharina Arndt

Meckenheimer Blütenkönigin

Herzlich Willkommen
in Meckenheim

weiterlesen
Logo Mega - Meckenheimer Garantie für Ausbildung

MeGA

Meckenheimer
Garantie
für Ausbildung

weiterlesen
Symbolbild Gebührenfreies Parken in Meckenheim

Gebührenfreies Parken in Meckenheim

Zum Plakat
Symbolbild Fahrradfreundliches Meckenheim

Fahrrad- freundliches Meckenheim

Meckenheim ist als fahrrad- freundliche Stadt ausgezeichnet

weiterlesen
Logo Bürgerstiftung Meckenheim

Bürgerstiftung Meckenheim

weiterlesen

Aktuelle Freizeit-Termine

16.05-15.07.2019

"Heimat"

weiterlesen

16.05.2019

"Tagesexkursion"

weiterlesen

17.05.2019

"Als ob es regnen würde" Eine Komöde nach Sébastien Thiéry

weiterlesen

Erste e-Autos bei der Stadt Meckenheim

Stadt sollte Vorbild sein

200 Kilometer ohne Sprit und Abgase: Die Stadt Meckenheim hat vor der letzten Ratssitzung offiziell die beiden e-Fahrzeuge, einen e-Up und einen e-Golf, in Betrieb genommen. Der Verwaltungsvorstand um Bürgermeister Bert Spilles und Ulrich Hagedorn, Leiter des Baubetriebshofes und Verwalter des städtischen Fuhrparks, stellten die beiden Autos vor. Beide Fahrzeuge fahren rein elektrisch und haben eine Reichweite von bis zu 200 bzw. 160 Kilometern.

Erste E-autos Bei Der Stadt Meckenheim
Bei der Präsentation der neuen e-Fahrzeuge der Stadt Meckenheim: (v.l.n.r.) Ulrich Hagedorn, Leiter des Baubetriebshofes, Andreas Reincke, Baubetriebshof, Bürgermeister Bert Spilles, Holger Jung, Erster Beigeordneter, Heinz-Peter Witt, Technischer Beigeordneter und anwesende Ratsmitglieder. Foto: Stadt Meckenheim

Die Fahrzeuge sollen für Dienstfahrten der städtischen Mitarbeiter als Poolfahrzeuge zum Einsatz kommen. Sie sollen dort den Fahrzeugbestand modernisieren und durch den vollelektrischen Antrieb die CO² Bilanz verbessern und so zum Schutz und Erhalt der Umwelt sowie zur Verbesserung der Luftqualität beitragen. Den Strom für die Fahrzeuge liefert die Solarstromanlage der Jungholzhalle bzw. das Blockheizkraftwerk.

„Wir tanken zu 100 Prozent Ökostrom und stoßen somit bei Fahrten mit den neuen Fahrzeugen kein CO² aus. Damit leistet die Stadt einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz“, so der Bürgermeister begeistert.

Die beiden e-Fahrzeuge ersetzen zwei Fahrzeuge mit konventionellem Antrieb, einen Nissan Note Baujahr 2009 sowie einen Skoda Fabia aus 2008. Der Rat der Stadt Meckenheim hatte in seiner Sitzung am 28. November 2018 den Beschluss zum Kauf dieser beiden e-Fahrzeuge gefasst.

Im Rahmen des Dienstfahrzeugkonzeptes der Stadt Meckenheim werde aufgrund der Vorbildfunktion einer Kommune bei Neuanschaffungen von Dienstfahrzeugen auf alternative Antriebsarten geachtet. Dies solle als Chance betrachtet werden, um den Fuhrpark der Stadt Meckenheim zukunftsorientiert neu auszurichten und die Anschaffung von Fahrzeugen mit Elektro-, Hybrid-, Brennstoffzellen- oder Erdgastechnik zu forcieren, betonte Ulrich Hagedorn.

Vor diesem Hintergrund hat die Stadt Meckenheim einen Antrag zur Förderung der Elektromobilität in Kommunen gestellt. In dem Förderprogramm wird die Anschaffung von Elektrofahrzeugen in Kommunen in Form einer Anteilsfinanzierung von 40 % der zuwendungsfähigen Gesamtsumme gefördert.