Infoleiste

Topmeldungen

Stadtverwaltung legt eine närrische Pause ein

weiterlesen

Jeckes Duell um die Stadtherrschaft

weiterlesen

Sturmschäden: Auch weiterhin Vorsicht beim Betreten von Wäldern, Friedhöfen und Grünanlagen!

weiterlesen

Austausch der Wasserzähler

weiterlesen

Rheinischer Frohsinn auf den Straßen

weiterlesen

Jugendliche gestalten Meckenheim

weiterlesen

Kinder für weiterführende Schulen anmelden

weiterlesen
Symbolbild Karriereleitern

Stellenportal Meckenheim.de

Karriere und Stellen
in der Stadtverwaltung

weiterlesen
Symbolbild Logo Facebook

Facebook

Meckenheim.de
ist bei Facebook.

weiterlesen

Öffnungszeiten

Stadtverwaltung
Mo. bis Fr.  7:30 bis 12:30 Uhr
Mo.           14:00 bis 18:00 Uhr
Erweiterte Öffnungszeiten Bürgerservice
Mo - Fr       7:30 bis 12:30 Uhr
Mo           14:00 bis 18:00 Uhr
Di + Do    14:00 bis 15:30 Uhr
Telefon     (02225) 917-0

Weitere Kontaktdaten
Symbolbild Jungholzhalle

Veranstaltungen in der Jungholzhalle

Alle Informationen zur
neuen Jungholzhalle:

weiterlesen
Bthvn2020 Logo Vertik 70px

Beethoven Jubiläumsjahr 2020

Informationen und Veranstaltungen zum Beethoven-Jubiläumsjahr.

weiterlesen
Symbolbild zur Wirtschaftsförderung online

Wirtschafts- förderung online!

Wirtschaftsförderung 
Meckenheim mit eigener Webseite:

weiterlesen
Symbolbild Familienlotsin

Familienlotsin

Ansprechpartnerin für unsere Familien
Hanna Esser
Telefon (02225) 917 289
hanna.esser@meckenheim.de

weiterlesen
Miniaturbild Blütenkönigin Katharina Arndt

Meckenheimer Blütenkönigin

Herzlich Willkommen
in Meckenheim

weiterlesen
Logo Mega - Meckenheimer Garantie für Ausbildung

MeGA

Meckenheimer
Garantie
für Ausbildung

weiterlesen
Symbolbild Gebührenfreies Parken in Meckenheim

Gebührenfreies Parken in Meckenheim

Zum Plakat
Symbolbild Fahrradfreundliches Meckenheim

Fahrrad- freundliches Meckenheim

Meckenheim ist als fahrrad- freundliche Stadt ausgezeichnet

weiterlesen
Logo Bürgerstiftung Meckenheim

Bürgerstiftung Meckenheim

weiterlesen

Aktuelle Freizeit-Termine

13.02-13.02.2020

PC-Treff/Computerhilfe

weiterlesen

13.02-13.02.2020

Sprechstunde der Taschengeldbörse

weiterlesen

14.02-14.02.2020

Essen in Bangladesh – Kochkurs für Einsteiger

weiterlesen

Beratungsmobil macht Station in Meckenheim

Aktionstag der Polizei

Die Polizei Bonn und Polizei Rhein-Sieg hatten zum gemeinsamen Aktionstag zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität eingeladen. Das Beratungsmobil machte dazu Halt am Neuen Markt in Meckenheim. 
Bei der Bekämpfung des Wohnungseinbruchs setzen die Polizei Rhein-Sieg-Kreis und die Polizei Bonn im Rahmen der landesweiten Kampagne “Riegel vor! Sicher ist sicherer“ auf einen engen Schulterschluss, auch durch gemeinsame Kontroll- und Flugblattaktionen.

Die Aktion wurde in Meckenheim von den Mitarbeitern des städtischen Ordnungsaußendienstes unterstützt. Auch sie standen den Bürgerinnen und Bürgern Rede und Antwort zu allerlei Themen. Auch Johannes Winckler, Erster Beigeordneter der Stadt Meckenheim, zeigte durch seinen Besuch, dass die Stadt Meckenheim und die Polizei eng zusammenarbeiten.

Beratungsmobil In Meckenheim Gruppenbild

Das Beratungsmobil in Meckenheim

Vor Ort konnten sich die Bürgerinnen und Bürger von den Spezialisten der Polizei bezüglich Einbruchsschutz und Prävention beraten lassen.

Im Hinblick auf die bevorstehende Urlaubszeit und damit auch mögliche Einbruchszeit möchte die Polizei die Bürger erneut sensibilisieren und wichtige Präventionstipps geben.

Damit die Ferienzeit mit über Wochen leer stehenden Häusern und Wohnungen nicht zur Hochsaison für Beratungsmobil In Meckenheim PassantengespraechEinbrecher wird, gaben die Präventionsspezialisten der Bonner Polizei wichtige Tipps zu der Frage „Woran sollte ich denken, wenn ich in Urlaub fahre und meine Wohnung, mein Haus leer steht?“,

Aber auch für die Bürgerinnen und Bürger, die Zuhause bleiben, hatten die Beamten des Kommissariats Kriminalprävention/Opferschutz wertvolle Hinweise zum Einbruchschutz.

Information der Polizei
Die Ferienwochen stehen vor der Tür und damit auch die Hauptreisezeit.
„Unbewohnt wirkende Häuser und Wohnungen locken Einbrecher. Grund genug für uns, jetzt -vor Beginn der Ferienzeit- nochmals auf die Menschen zuzugehen und zum Thema Einbruchschutz zu informieren. Neben dieser zielgerichteten Prävention setzen wir bei der Bekämpfung der Einbruchskriminalität weiterhin auf beharrliche Ermittlungsarbeit sowie Präsenz – und Kontrolleinsätze. Einbrecher machen nicht an den Bereichsgrenzen Halt, darum suchen wir den engen Schulterschluss mit unseren Nachbarbehörden. So haben wir unsere heutige Präventions- und Kontrollaktion eng mit der Polizei Rhein-Sieg abgestimmt“, erläuterte Kriminaloberrat Martin Göbel, Leiter der Kriminalinspektion 3 der Bonner Polizei bei einem Pressetermin am Dienstag am Präventionsmobil auf dem Bonner Münsterplatz.

„Woran sollte ich denken, wenn ich in den Urlaub fahre und mein Haus, meine Wohnung leer steht?“ Zu dieser und zu vielen anderen Fragen informierten Manfred Stieger und Thomas Risch vom Kommissariat Kriminalprävention/Opferschutz der Bonner Polizei am Vormittag auf dem Bonner Münsterplatz sowie am Nachmittag auf dem Neuen Markt in Meckenheim. In ihrem Beratungsmobil demonstrierten sie anhand vieler Anschauungsobjekte die richtige Sicherung von Fenstern und Türen. Unterstützt wurden sie dabei von ihren Kollegen des zuständigen Bezirksdienstes.

Die Bonner Polizei rät: Schieben Sie Einbrechern den Riegel vor, damit Sie nach der Urlaubsrückkehr keine böse Überraschung erleben:
 

  • Schließen und Verriegeln Sie Fenster und Türen! Nutzen Sie konsequent alle vorhandenen Sicherungen!
  • Lassen Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung durch eine Person Ihres Vertrauens betreuen und für einen belebten Eindruck sorgen, d.h. Briefkasten und Mülltonnen leeren, Rollladen bedienen!
  • Sichern oder Verschließen Sie Gegenstände, die für einen Einbruch genutzt werden könnten, z.B. Leitern, Werkzeuge, Gartengeräte oder Mülltonnen!
  • Schmuck und andere Wertgegenstände gehören in ein Bankschließfach oder ein geprüftes Wertbehältnis!
  • Informieren Sie ihre vertrauenswürdigen Nachbarn von Ihrer Abwesenheit und dem beauftragten Haus-/Wohnungsbetreuer!
  • Vermeiden Sie konkrete Angaben über ihre Urlaubsabwesenheit auf dem Anrufbeantworter oder in Sozialen Netzwerken

Aber auch für die Zuhausegebliebenen hat die Bonner Polizei wertvolle Tipps zum Einbruchschutz:

Der Einbruchsermittler, Kriminalhauptkommissar Jörg Wilhelm, erläuterte: „Besonders in den warmen Sommermonaten haben wir häufig Einbrüche zu verzeichnen, bei denen die Täter durch zum Lüften gekippte Fenster oder Türen eingedrungen sind, während die Bewohner nicht zuhause waren. Gekippte Fenster sind offene Fenster und stellen für Einbrecher kein Hindernis dar. Auch mit „Einschleichdiebstählen“ haben wir im Sommer häufiger zu tun. Dabei nutzen Einbrecher es aus, wenn Bewohner die Terrassentüren oder Haustüren offen stehen lassen, während sie sich im Garten aufhalten.“

Daher rät die Polizei:

  • Lassen Sie ein auf Kipp stehendes Fenster oder eine offen stehende Tür nicht unbeobachtet.
  • Schließen sie immer alle Fenster und Türen, wenn sie die Wohnung oder das Haus verlassen!

Fast jeder zweite Wohnungseinbruch scheitert, weil aufmerksame Zeugen schnell und richtig reagierten oder weil Fenster und Türen gut gesichert waren und dem Einbrecher standhielten.

Daher appelliert die Bonner Polizei:

  • Rufen Sie bei verdächtigen Wahrnehmungen den Notruf 110 an! Wir sind für Sie da!
  • Sollte Ihnen im Nachhinein eine Situation verdächtig erscheinen, wenden Sie sich bitte direkt an die Einbruchsermittler des Kriminalkommissariats 34 unter 0228/15-0.
  • Nehmen Sie unsere Beratungsangebote an:
     

Die nächsten Gruppenveranstaltungen zum Einbruchschutz finden statt am: Dienstag, 3. Juli, und Mittwoch, 4. Juli, Beginn: jeweils 14.00 Uhr, im Polizeipräsidium Bonn, Königswinterer Str. 500, 53227 Bonn. Aufgrund begrenzter Teilnehmerplätze wird um Anmeldung unter Tel. (0228) 157676 oder per Mail KVorbeugung.Bonn@polizei.nrw.de  gebeten.

Text: Polizei Bonn
 

Beratungsmobil In Meckenheim Vor Ort