Infoleiste

Topmeldungen

Neuer ambulanter Pflegedienst in Lüftelberg

weiterlesen

Bürgerbüro am 6. Juli nur bis 12 Uhr geöffnet!

weiterlesen

Hochwasservorsorge: Rhein-Sieg-Kreis überprüft gefährdete Gewässerabschnitte

weiterlesen

Dienstleistungen für die Bürgerinnen und Bürger im linksrheinischen Kreis

weiterlesen

Kita „Villa Regenbogen“ ist jetzt nachhaltig

weiterlesen

Ungetrübte Sommerzeit im heimischen Garten

weiterlesen

Ferienspaß mit dem Mosaik-Kulturhaus

weiterlesen
Symbolbild Karriereleitern

Stellenportal Meckenheim.de

Karriere und Stellen
in der Stadtverwaltung

weiterlesen
Symbolbild Logo Facebook

Facebook

Meckenheim.de
ist bei Facebook.

weiterlesen

Öffnungszeiten

Stadtverwaltung
Mo. bis Fr.  7:30 bis 12:30 Uhr
Mo.           14:00 bis 18:00 Uhr
Telefon 02225 917-0
Öffnungszeiten Bürgerservice
ohne Termin

Mi              7:30 bis 12:30 Uhr
Sonst nur mit Terminvergabe
https://termine.meckenheim.de/?rs
Per E-Mail: buergerbuero@meckenheim.de
Telefon für Termin nur Mo/Di/Do/Fr 9-10:30 Uhr + Di/Do 14-15 Uhr: 
(02225) 917-206/207/208

Weitere Kontaktdaten
Terminverwaltung Ara Displaying Images Cal

Termin- reservierung Bürgerservice

Zur Terminreservierung:

weiterlesen
Jungholzhalle Eingang

Veranstaltungen in der Jungholzhalle

Alle Informationen
zur Jungholzhalle:

weiterlesen
Symbolbild zur Wirtschaftsförderung online

Wirtschafts- förderung online!

Wirtschaftsförderung 
Meckenheim mit eigener Webseite:

weiterlesen
Symbolbild Familienlotsin

Familienlotsin

Ansprechpartnerin für unsere Familien
Hanna Esser
Telefon (02225) 917 289
hanna.esser@meckenheim.de

weiterlesen
Blütenkönigin Celina Kotz Krönung

Meckenheimer Blütenkönigin

Herzlich Willkommen
in Meckenheim

weiterlesen
Logo Mega - Meckenheimer Garantie für Ausbildung

MeGA

Meckenheimer
Garantie
für Ausbildung

weiterlesen
Symbolbild Gebührenfreies Parken in Meckenheim

Gebührenfreies Parken in Meckenheim

Zum Plakat
Symbolbild Fahrradfreundliches Meckenheim

Fahrrad- freundliches Meckenheim

Meckenheim ist als fahrrad- freundliche Stadt ausgezeichnet

weiterlesen
Hände

Stiftungen in Meckenheim

Bürgerstiftung und Lückert-Stiftung

weiterlesen

Aktuelle Freizeit-Termine

03.07-03.07.2022

"7000 Jahre Meckenheimer Geschichte"

weiterlesen

04.07-11.07.2022

"Jadhaus Wiese und Berleburger Musikfestival"

weiterlesen

10.07-10.07.2022

"7000 Jahre Meckenheimer Geschichte"

weiterlesen

Ab mittags erneut schwere Gewitter vorhergesagt

Deutscher Wetterdienst warnt auch vor Windböen

Der Deutsche Wetterdienst gibt auch heute Mittag ab 12 Uhr für Meckenheim und die Region eine Warnung heraus:
"Etwa ab dem Mittag ziehen von Südwesten teils kräftige Gewitter auf. Dabei muss mit Starkregen zwischen 20 und 35 l/qm in kurzer Zeit gerechnet werden. Weitere Begleiterscheinungen sind größerer Hagel um 3 cm sowie schwere Sturmböen bis orkanartige Böen zwischen 95 und 110 km/h. Im Abendverlauf ziehen die Gewitter allmählich nordostwärts ab.
Mögliche Gefahren
Dies ist ein Hinweis auf eine Wetterlage mit hohem Unwetterpotential. Er soll die rechtzeitige Vorbereitung von Schutzmaßnahmen ermöglichen. Gewitter mit den genannten Begleiterscheinungen treten typischerweise sehr lokal auf und treffen mit voller Intensität meist nur wenige Orte. Genauere Angaben zu Ort, Gebiet und Zeitpunkt des Ereignisses können erst mit der Ausgabe der amtlichen Warnungen erfolgen.

Bitte verfolgen Sie die weiteren Wettervorhersagen mit besonderer Aufmerksamkeit!"

Die Stadt Meckenheim empfiehlt sich folgendermaßen zu verhalten:

  • Halten Sie sich nicht in Kellern oder Tiefgaragen auf.
  • Sichern Sie Hab und Gut aus tieferliegenden Gebäudeteilen, insbesondere aus Kellern und Tiefgaragen frühzeitig.
  • Sichern Sie lose Teile und Geräte auf Ihrem Grundstück, insbesondere Banner, Bauzäune, Planen.
  • Meiden Sie Spaziergänge, es könnten Bäume umstürzen und Äste herab fallen.
  • Achten Sie auf herabstürzende Dachziegel und andere Gegenstände.
  • Fahren Sie im Straßenverkehr vorsichtig und vorausschauend.
  • Verkehrswege könnten blockiert sein und Gegenstände (z.B. Dachteile) von Gebäuden fallen.
  • Achten Sie auf umstürzende oder umherfliegende Bauzäune, Banner und Planen.• Verfolgen Sie aufmerksam die regionalen Wetterberichte im Radio, TV und Internet und beachten Sie die WarnApps „KatWarn“ und „NINA“.
  • Wählen Sie die 112 (Feuerwehr & Rettungsdienst) sowie die 110 (Polizei) nur im NOTFALL!

 

Weitere allgemeine Informationen finden Sie auf der Serviceseite "Unwetterwarnungen/Starkregen/Hochwassermanagement"

Wichtig: Eigenvorsorge!

Auch die Eigenvorsorge ist eine wichtige Komponente, um mögliche Schäden durch Starkregenereignisse so gering wie möglich zu halten.

Die hauptsächliche Gefahr ist das Wasser, dass entweder über Felder und Straßen, von hochsteigenden Gewässern oder von der Kanalisation droht. Daher gelten die wichtigsten Maßnahmen der Absicherung vor diesen Gefahren:

  • Fest eingebaute Pumpen sollten auf Funktion überprüft werden.
    Funktionieren die Schwimmer, die die Pumpe einschalten sollen? Transportiert die Pumpe auch Wasser oder ist das Pumpenwerk defekt oder die Ableitungen verstopft? Gibt es evtl. Ersatzpumpen, die im Notfall eingesetzt werden können?
     
  • Rückstauklappen sollten auf ihre Funktion geprüft werden.
    Die Rückstauklappen verhindern einen Rückfluss aus der Kanalisation. Sind diese verdreckt, dann können diese nicht mehr richtig schließen und dass Wasser aus der Kanalisation kommt aus Waschbecken oder Toiletten wieder zurück.
     
  • Absicherung durch Sandsäcke oder andere bauliche Maßnahmen.
    Gerade in Gewässernähe oder bei Hanggrundstücken lohnt es sich evtl. Sandsäcke (in Baumärkten erhältlich) vorzuhalten oder mit anderen baulichen Maßnahmen Vorsorge zu treffen, dass das Wasser am Haus oder Grundstück vorbei geleitet wird.
     
  • Weitere Maßnahmen in der Nähe von Gewässern.
    Besonders in der Nähe von Bächen sollte darauf geachtet werden, dass die Bachläufe frei sind. Auch sollte in Bachnähe nichts gelagert werden, insbesondere keine Grünabschnitte. Durch die ansteigenden Bachläufe können diese mitgerissen werden und verstopfen vermutlich hunderte Meter weiter Durchläufe oder Brücken.