Infoleiste

Topmeldungen

Gelungene Premiere des Neujahrskonzerts in der Meckenheimer Jungholzhalle

weiterlesen

Mehr Licht für die Parkfläche am Neuen Markt

weiterlesen

Stadt Meckenheim zeigt null Toleranz nach Attacke auf Feuerwehrleute

weiterlesen

Neuer Container für Elektro-Kleingeräte

weiterlesen

Meckenheim feiert den 250. Geburtstag Beethovens

weiterlesen
Symbolbild Karriereleitern

Stellenportal Meckenheim.de

Karriere und Stellen
in der Stadtverwaltung

weiterlesen
Symbolbild Logo Facebook

Facebook

Meckenheim.de
ist bei Facebook.

weiterlesen

Öffnungszeiten

Stadtverwaltung
Mo. bis Fr.  7:30 bis 12:30 Uhr
Mo.           14:00 bis 18:00 Uhr
Erweiterte Öffnungszeiten Bürgerservice
Mo - Fr       7:30 bis 12:30 Uhr
Mo           14:00 bis 18:00 Uhr
Di + Do    14:00 bis 15:30 Uhr
Telefon     (02225) 917-0

Weitere Kontaktdaten
Symbolbild Jungholzhalle

Veranstaltungen in der Jungholzhalle

Alle Informationen zur
neuen Jungholzhalle:

weiterlesen
Bthvn2020 Logo Vertik 70px

Beethoven Jubiläumsjahr 2020

Informationen und Veranstaltungen zum Beethoven-Jubiläumsjahr.

weiterlesen
Symbolbild zur Wirtschaftsförderung online

Wirtschafts- förderung online!

Wirtschaftsförderung 
Meckenheim mit eigener Webseite:

weiterlesen
Symbolbild Familienlotsin

Familienlotsin

Ansprechpartnerin für unsere Familien
Hanna Esser
Telefon (02225) 917 289
hanna.esser@meckenheim.de

weiterlesen
Miniaturbild Blütenkönigin Katharina Arndt

Meckenheimer Blütenkönigin

Herzlich Willkommen
in Meckenheim

weiterlesen
Logo Mega - Meckenheimer Garantie für Ausbildung

MeGA

Meckenheimer
Garantie
für Ausbildung

weiterlesen
Symbolbild Gebührenfreies Parken in Meckenheim

Gebührenfreies Parken in Meckenheim

Zum Plakat
Symbolbild Fahrradfreundliches Meckenheim

Fahrrad- freundliches Meckenheim

Meckenheim ist als fahrrad- freundliche Stadt ausgezeichnet

weiterlesen
Logo Bürgerstiftung Meckenheim

Bürgerstiftung Meckenheim

weiterlesen

Aktuelle Freizeit-Termine

16.01.2020

"Sprechstunde der Taschengeldbörse"

weiterlesen

19.01.2020

"36. Närrisches Biwak"

weiterlesen

19.01.2020

"36. Närrisches Biwak"

weiterlesen

Riesenspaß beim Doppelpass

Nach der erfolgreichen Pilotphase plant die Stadt Meckenheim mit Meckenheim mobil, nach den Ferien im Ruhrfeld ein regelmäßiges, offenes Fußball-Training ausschließlich für Mädchen zu installieren

Eine kurze Drehung gefolgt von einem dynamischen Antritt, bei dem der Ball schon erstaunlich gut am Fuß klebt, doch bei der Wand, bestehend aus drei gegnerischen Abwehrspielerinnen, ist auch für die elfjährige Meckenheimerin Endstation. Der Ball ist nun im Besitz der anderen Mannschaft.
Was die achtjährige Teamkollegin, die bei dem Angriff mitgelaufen war und sich vergeblich angeboten hatte, gar nicht gefällt: „Spiel doch ab, ich war doch frei!“
Auch wenn es mit der Übersicht der jungen Fußballerinnen nach erst fünf gemeinsamen Trainingseinheiten verständlicherweise mitunter noch etwas hapert, ist Streetworker Dennis Diedrich, der Leiter von Meckenheim mobil, dem sportpädagogischen, integrativen Projekt der Rheinflanke im Auftrag der Stadt Meckenheim, insgesamt hochzufrieden.
Er hatte zu Beginn der Sommerferien auf dem Tartan-Bolzplatz am Kölnkreuz Schnupper-Fußballtrainings speziell für Mädchen angeboten und ist von der bisherigen Resonanz begeistert: „Dass das Angebot derart gut angenommen wird, hätte ich nicht gedacht. Beim ersten Training vor zwei Wochen waren wir noch zu viert und heute sind schon zehn Mädchen gekommen. Aber das hat sich halt schnell herumgesprochen.“
Und die Mädchen, die auf dem roten Gummibelag nun dem Ball nachjagen, sind alle mit Feuereifer bei der Sache.
„Alle zeigen tollen Einsatz und wenn dann mal ein Doppelpass oder eine andere Kombination bereits gelingt, ist die Freude groß. Die jüngsten der Mädchen hier sind erst sechs Jahre alt, die ältesten hingegen schon zwölf, zum Teil zwei Köpfe größer und körperlich schon viel stärker. Dennoch sind im Training alle immer fair zueinander und jeder kommt zum Zug,“ erklärt Diedrich.
Bedarfsorientierung lautet eine Maxime zeitgenössischer Jugendarbeit, daher war der Sportpädagoge und Streetworker in den Jugendclub neben dem Bolzplatz gegangen und hatte sich einmal umgehört. Dabei stellte sich heraus, dass auch viele der Mädchen große Lust auf Sport- besonders auf Fußball- hatten, und darauf wurde reagiert. Auf dem erfolgreichen Ergebnis kann aufgebaut werden.
Integration durch Sport ist eines der Leitbilder von Meckenheim mobil und wenn die zehnjährige und ihre achtjährige Teamkollegin unisono sagen: „Genau so etwas, wo wir Mädchen unter uns Sport machen können, hatte hier bislang gefehlt“, dann scheinen erste Schritte in die richtige Richtung gemacht.
Für die städtische Jugendhilfe und den Streetworker ist es nun wichtig, die Nachhaltigkeit und Kontinuität des Angebotes zu sichern: „Ziel ist es, nach den Ferien ein wöchentliches Angebot im Sozialraum fest zu verankern. Die Mädchen wollen das auch. Allerdings werde ich mich noch mit den Eltern zusammensetzen müssen. In den Ferien haben ja alle Zeit, doch danach hat natürlich wieder die Schule Vorrang. Aber ich denke, wir werden einen geeigneten Termin finden, an dem die meisten der Mädchen trainieren können. Die Mütter, mit denen ich mich bislang unterhalten konnte, waren zumindest daran interessiert,“ so Diedrich.
Ein Mädchen, die in ihrer Mannschaft zumeist den Job der Abwehrchefin übernimmt, ist jedenfalls hochmotiviert: „Und wenn wir dann ausreichend zusammen trainiert haben, wollen wir auch mal gegen andere Mädchenmannschaften antreten.“
Das ist das Ziel, doch bis dahin soll zunächst noch fleißig auf dem Platz am Kölnkreuz geübt werden.
Für Nachfragen von interessierten Mädchen und deren Eltern steht Sportpädagoge Dennis Diedrich in der städtischen Jugendfreizeitstätte vor Ort oder telefonisch unter (02225) 917492 zur Verfügung.