Infoleiste

Topmeldungen

Gelungene Premiere des Neujahrskonzerts in der Meckenheimer Jungholzhalle

weiterlesen

Mehr Licht für die Parkfläche am Neuen Markt

weiterlesen

Stadt Meckenheim zeigt null Toleranz nach Attacke auf Feuerwehrleute

weiterlesen

Neuer Container für Elektro-Kleingeräte

weiterlesen

Meckenheim feiert den 250. Geburtstag Beethovens

weiterlesen
Symbolbild Karriereleitern

Stellenportal Meckenheim.de

Karriere und Stellen
in der Stadtverwaltung

weiterlesen
Symbolbild Logo Facebook

Facebook

Meckenheim.de
ist bei Facebook.

weiterlesen

Öffnungszeiten

Stadtverwaltung
Mo. bis Fr.  7:30 bis 12:30 Uhr
Mo.           14:00 bis 18:00 Uhr
Erweiterte Öffnungszeiten Bürgerservice
Mo - Fr       7:30 bis 12:30 Uhr
Mo           14:00 bis 18:00 Uhr
Di + Do    14:00 bis 15:30 Uhr
Telefon     (02225) 917-0

Weitere Kontaktdaten
Symbolbild Jungholzhalle

Veranstaltungen in der Jungholzhalle

Alle Informationen zur
neuen Jungholzhalle:

weiterlesen
Bthvn2020 Logo Vertik 70px

Beethoven Jubiläumsjahr 2020

Informationen und Veranstaltungen zum Beethoven-Jubiläumsjahr.

weiterlesen
Symbolbild zur Wirtschaftsförderung online

Wirtschafts- förderung online!

Wirtschaftsförderung 
Meckenheim mit eigener Webseite:

weiterlesen
Symbolbild Familienlotsin

Familienlotsin

Ansprechpartnerin für unsere Familien
Hanna Esser
Telefon (02225) 917 289
hanna.esser@meckenheim.de

weiterlesen
Miniaturbild Blütenkönigin Katharina Arndt

Meckenheimer Blütenkönigin

Herzlich Willkommen
in Meckenheim

weiterlesen
Logo Mega - Meckenheimer Garantie für Ausbildung

MeGA

Meckenheimer
Garantie
für Ausbildung

weiterlesen
Symbolbild Gebührenfreies Parken in Meckenheim

Gebührenfreies Parken in Meckenheim

Zum Plakat
Symbolbild Fahrradfreundliches Meckenheim

Fahrrad- freundliches Meckenheim

Meckenheim ist als fahrrad- freundliche Stadt ausgezeichnet

weiterlesen
Logo Bürgerstiftung Meckenheim

Bürgerstiftung Meckenheim

weiterlesen

Aktuelle Freizeit-Termine

16.01.2020

"Sprechstunde der Taschengeldbörse"

weiterlesen

19.01.2020

"36. Närrisches Biwak"

weiterlesen

19.01.2020

"36. Närrisches Biwak"

weiterlesen

60plus - Busfahren leicht gemacht!

Der Wunsch nach Mobilität und Selbstständigkeit kann von den 20 Teilnehmern wieder in die Tat umgesetzt werden

Welches ist das richtige Ticket für mich, wie lese ich Fahrpläne und wo finde ich die für mich richtige Verbindung? Wie fahre ich sicher im Bus mit und wie verhalte ich mich, wenn ich seh-, hör- oder gehbehindert bin? Mit welchen Einrichtungen helfen mir die Verkehrsunternehmen? Diese und viele andere Fragen rund um das Thema „60plus – Busfahren leicht gemacht!" wurden beim Bustraining beantwortet. Auch das Thema Finanzen und Subvention des öffentlichen Nahverkehrs durch die Kommune und den Kreis wurde ausführlich erörtert. Mehrfach betonten die Zuhörer das Fehlen geeigneter und leicht zu erreichender Verbindungen z.B. nach Rheinbach oder zu den Teilorten Meckenheims.
Organisatoren waren die Regionalverkehr Köln GmbH (RVK), die Stadtverwaltung Meckenheim und das Forum Senioren Meckenheim e.V.
Ziel der Kooperation und des speziellen Trainings ist es, besonders älteren, mobilitätseingeschränkten aber auch ÖPNV unerfahrenen Menschen ab 60 Jahren, den Zugang zur Nutzung von Bus und Bahn zu erleichtern.
In einem Theorieteil wurden zunächst grundsätzliche Fragen mit besonderem Bezug auf Meckenheim besprochen. Wie suche ich eine Verbindung im Fahrplan heraus? Wie funktionieren der Taxi-Bus und das Anrufsammeltaxi (AST)? Wer kann mir bei Fragen weiterhelfen? Auch das richtige Verhalten bei Vollbremsungen wurde geübt. Hier stellte die RVK einen Bus zur Verfügung, in dem das richtige Verhalten trainiert werden konnte. Wie steige ich sicher in den Bus bzw. sicher aus dem Bus aus? Wo stelle ich meinen Rollator ab und wie halte ich mich sicher fest, damit auch bei einer Vollbremsung ein Sturz verhindert werden kann? Diese Fragen wurden ausführlich mit den Teilnehmern diskutiert und das richtige Verhalten praktisch geübt. Den Abschluss dieser „Trainingseinheit“ bildete ein Bremstest, der noch einmal verdeutlichte, wie gefährlich es werden kann, sich nicht ordnungsgemäß auf seinen Platz zu setzen oder sich nicht richtig festzuhalten.
Alle 20 Teilnehmer zeigten sich angetan von der Schulung. Der Wunsch nach Mobilität und Selbstständigkeit kann wieder in die Realität umgesetzt werden.