Infoleiste

Topmeldungen

Rathaus bleibt weiterhin eingeschränkt geöffnet

weiterlesen

Coronavirus: Stadt Meckenheim informiert - Aktueller Stand

weiterlesen

Was bei Eis und Schnee zu beachten ist

weiterlesen

Impfzentrum des Rhein-Sieg-Kreises startet am 8. Februar

weiterlesen

Interkommunale Forderung einer zentralen Impfmöglichkeit im Linksrheinischen

weiterlesen
Symbolbild Karriereleitern

Stellenportal Meckenheim.de

Karriere und Stellen
in der Stadtverwaltung

weiterlesen
Symbolbild Logo Facebook

Facebook

Meckenheim.de
ist bei Facebook.

weiterlesen

Öffnungszeiten

Stadtverwaltung
Mo. bis Fr.  7:30 bis 12:30 Uhr
Mo.           14:00 bis 18:00 Uhr
Erweiterte Öffnungszeiten Bürgerservice
Mo - Fr       7:30 bis 12:30 Uhr
Mo           14:00 bis 18:00 Uhr
Di + Do    14:00 bis 15:30 Uhr
Telefon     (02225) 917-0

Weitere Kontaktdaten
Symbolbild Jungholzhalle

Veranstaltungen in der Jungholzhalle

Alle Informationen zur
neuen Jungholzhalle:

weiterlesen
Bthvn2020 Logo Vertik 70px

Beethoven Jubiläumsjahr 2020

Informationen und Veranstaltungen zum Beethoven-Jubiläumsjahr.

weiterlesen
Symbolbild zur Wirtschaftsförderung online

Wirtschafts- förderung online!

Wirtschaftsförderung 
Meckenheim mit eigener Webseite:

weiterlesen
Symbolbild Familienlotsin

Familienlotsin

Ansprechpartnerin für unsere Familien
Hanna Esser
Telefon (02225) 917 289
hanna.esser@meckenheim.de

weiterlesen
Blütenkoenigin 2020 Bahar Ülker

Meckenheimer Blütenkönigin

Herzlich Willkommen
in Meckenheim

weiterlesen
Logo Mega - Meckenheimer Garantie für Ausbildung

MeGA

Meckenheimer
Garantie
für Ausbildung

weiterlesen
Symbolbild Gebührenfreies Parken in Meckenheim

Gebührenfreies Parken in Meckenheim

Zum Plakat
Symbolbild Fahrradfreundliches Meckenheim

Fahrrad- freundliches Meckenheim

Meckenheim ist als fahrrad- freundliche Stadt ausgezeichnet

weiterlesen
Hände

Stiftungen in Meckenheim

Bürgerstiftung und Lückert-Stiftung

weiterlesen

Aktuelle Freizeit-Termine

26.03-26.03.2021

Musical Magics

weiterlesen

06.06-06.06.2021

"WER IST MONSIEUR SCHMITT" oder WER SIND SIE?

weiterlesen

Bonner Straße saniert: Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft gab Bürgermeister Holger Jung den Verkehr frei

Sie waren aufwendig und in mehrere Bauphasen unterteilt. Nun sind die Sanierungsarbeiten an der Bonner Straße, Bahnhofstraße und am Niedertorkreisel nach rund einem Jahr weitestgehend abgeschlossen. „Damit ist die praktische Umsetzung des integrierten Handlungskonzeptes Altstadt um ein Kapitel reicher“, resümierte Bürgermeister Holger Jung, der die letzte rot-weiße Bake pünktlich zum Beginn des Weihnachtsgeschäftes beiseite räumte und den Verkehr wieder freigab. Lediglich wenige Restarbeiten stehen noch aus.

Bonner Straße Verkehrsfreigabe
Geben den Verkehr frei: v.l. Markus Becker (Berthold-Becker GmbH), Bürgermeister Holger Jung, Holger Weber (Strabag AG) und der Technische Beigeordnete Heinz-Peter Witt

Bei dem Projekt handelt es sich um eine Gemeinschaftsbaumaßnahme von Stadt Meckenheim, Stadtwerken Meckenheim und Erftverband. Die Ausführung der Arbeiten oblag der Strabag AG aus Hennef. Begonnen hatten die Arbeiten im Bereich der Bonner Straße zwischen der L 158 und der Einmündung Mühlenstraße. In den folgenden Monaten waren die Bauabschnitte in Richtung Niedertorkreisel und schließlich in die Bahnhofstraße gewandert. „Ich danke allen an dieser Großbaumaßnahme Beteiligten, vor allem dem Erftverband für die gewohnt partnerschaftliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Überdies möchte ich den Anliegern und Gewerbetreibenden für ihre Geduld und für ihr Verständnis ein dickes Dankeschön aussprechen“, sagte Holger Jung. „Wir alle dürfen uns über eine gelungene Projektumsetzung freuen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.“

Der ursprüngliche Investitionsrahmen betrug 1,8 Millionen Euro für den Straßenbau, 800.000 Euro für den Kanal sowie 330.000 Euro für die Arbeiten der Stadtwerke. Mehrkosten in Höhe von ca. 400.000 Euro ergaben sich aus den „Widrigkeiten beim Bauen im Bestand“. So stieß man vermehrt auf Betoneinlassungen, die aufwendig herausgestemmt werden mussten. Auch waren Leitungen anderer Versorgungsträger in den Verzeichnissen nicht dokumentiert, was ein Verlegen dieser Leitungen nach sich zog.