Infoleiste

Topmeldungen

Stadt Meckenheim sucht dringend ehrenamtliche Wahlhelfer

weiterlesen

In den Ferien ins Hallenfreizeitbad

weiterlesen

Meckenheim radelt wieder mit

weiterlesen

Coronavirus: Stadt Meckenheim informiert - Aktueller Stand

weiterlesen

Stadtwerke Meckenheim geben die Umsatzsteuersenkung direkt an die Kunden weiter

weiterlesen

Katholische Öffentliche Bücherei erfüllt Urlaubswünsche

weiterlesen
Symbolbild Karriereleitern

Stellenportal Meckenheim.de

Karriere und Stellen
in der Stadtverwaltung

weiterlesen
Symbolbild Logo Facebook

Facebook

Meckenheim.de
ist bei Facebook.

weiterlesen

Öffnungszeiten

Stadtverwaltung
Mo. bis Fr.  7:30 bis 12:30 Uhr
Mo.           14:00 bis 18:00 Uhr
Erweiterte Öffnungszeiten Bürgerservice
Mo - Fr       7:30 bis 12:30 Uhr
Mo           14:00 bis 18:00 Uhr
Di + Do    14:00 bis 15:30 Uhr
Telefon     (02225) 917-0

Weitere Kontaktdaten
Symbolbild Jungholzhalle

Veranstaltungen in der Jungholzhalle

Alle Informationen zur
neuen Jungholzhalle:

weiterlesen
Bthvn2020 Logo Vertik 70px

Beethoven Jubiläumsjahr 2020

Informationen und Veranstaltungen zum Beethoven-Jubiläumsjahr.

weiterlesen
Symbolbild zur Wirtschaftsförderung online

Wirtschafts- förderung online!

Wirtschaftsförderung 
Meckenheim mit eigener Webseite:

weiterlesen
Symbolbild Familienlotsin

Familienlotsin

Ansprechpartnerin für unsere Familien
Hanna Esser
Telefon (02225) 917 289
hanna.esser@meckenheim.de

weiterlesen
Blütenkoenigin 2020 Bahar Ülker

Meckenheimer Blütenkönigin

Herzlich willkommen
in Meckenheim

weiterlesen
Logo Mega - Meckenheimer Garantie für Ausbildung

MeGA

Meckenheimer
Garantie
für Ausbildung

weiterlesen
Symbolbild Gebührenfreies Parken in Meckenheim

Gebührenfreies Parken in Meckenheim

Zum Plakat
Symbolbild Fahrradfreundliches Meckenheim

Fahrrad- freundliches Meckenheim

Meckenheim ist als fahrrad- freundliche Stadt ausgezeichnet

weiterlesen
Logo Bürgerstiftung Meckenheim

Bürgerstiftung Meckenheim

weiterlesen

Aktuelle Freizeit-Termine

14.07-14.07.2020

"Gesprächs-Cafe für Trauernde"

weiterlesen

15.07-15.07.2020

"Rechtliche Information für Frauen in Meckenheim und Rheinbach"

weiterlesen

19.07-19.07.2020

"6000 Jahre Meckenheimer Geschichte"

weiterlesen

Warnung vor Telefonbetrügern: Polizei informiert Bürgerinnen und Bürger in Meckenheim und Swisttal vor Ort

Die Polizei rät: Seien Sie misstrauisch bei allen Anrufen.

Über 900 Anrufe "falscher Polizeibeamter" wurden der Bonner Polizei in diesem Jahr gemeldet und die Serie geht leider weiter: Am Dienstag erhielten zahlreiche Seniorinnen und Senioren in Meckenheim und Swisttal Anrufe der Telefonbetrüger. Die gaben sich wieder als Polizeibeamte aus und versuchten, so an Geld und Schmuck der Angerufenen zu gelangen. Die kannten allerdings die Masche und ließen sich auf keine Verhandlungen ein und verständigten anschließend die Polizei.

Symbolbild Polizeiauto Quelle: PixabayAuch wenn die Unbekannten nur noch in Einzelfällen zum Zuge kommen, verstärkt die Bonner Polizei nochmals ihre Präventionsarbeit vor Ort. Am heutigen Mittwoch (6. März 2019) verteilten Beamtinnen und Beamte Polizei Flyer in Meckenheim und Swisttal. Diese enthalten in komprimierter Form die wichtigsten Verhaltenstipps und können von den Seniorinnen und Senioren neben ihr Telefon gelegt werden, um sich im Bedarfsfall an das richtige Verhalten erinnern zu lassen.

Des Weiteren informierten die Ermittler des zuständigen Fachkommissariats 24 und Berater des Kommissariats Kriminalprävention/Opferschutz zusammen mit weiteren Kolleginnen und Kollegen Passanten über das aktuelle Kriminalitätsphänomen.

Die Polizei rät

  • Seien Sie misstrauisch bei allen Anrufen
  • gesundes Misstrauen ist nicht unhöflich.
  • Geben Sie keine Auskünfte am Telefon. Die richtige Polizei befragt Sie am Telefon nicht nach Bargeld oder Wertgegenständen, die Sie zu Hause oder auf einer Bank haben, auch nicht im Rahmen von dringenden Ermittlungen.
  • Lassen Sie sich keine Angst machen und nicht unter Druck setzen.
  • Beenden Sie das Telefonat, legen Sie den Hörer einfach auf oder drücken Sie die entsprechende Taste am Telefon.
  • Informieren Sie sofort die Polizei über Notruf 110, indem Sie nach dem Auflegen selbst den Notruf der Polizei wählen. Vertrauen Sie sich zudem Angehörigen oder Bekannten an.
  • Händigen Sie niemals Geld oder Wertgegenstände an Unbekannte aus.

Weitere Informationen finden Sie auf https://polizei.nrw/artikel/betrueger-geben-sich-am-telefon-als-polizeibeamte-aus

Zur Pressemitteilung der Polizei Bonn

Zum Flyer "Falsche Polizisten"

Text: Polizei Bonn