Infoleiste

Topmeldungen

Stadt Meckenheim sucht dringend ehrenamtliche Wahlhelfer

weiterlesen

In den Ferien ins Hallenfreizeitbad

weiterlesen

Meckenheim radelt wieder mit

weiterlesen

Coronavirus: Stadt Meckenheim informiert - Aktueller Stand

weiterlesen

Stadtwerke Meckenheim geben die Umsatzsteuersenkung direkt an die Kunden weiter

weiterlesen

Katholische Öffentliche Bücherei erfüllt Urlaubswünsche

weiterlesen
Symbolbild Karriereleitern

Stellenportal Meckenheim.de

Karriere und Stellen
in der Stadtverwaltung

weiterlesen
Symbolbild Logo Facebook

Facebook

Meckenheim.de
ist bei Facebook.

weiterlesen

Öffnungszeiten

Stadtverwaltung
Mo. bis Fr.  7:30 bis 12:30 Uhr
Mo.           14:00 bis 18:00 Uhr
Erweiterte Öffnungszeiten Bürgerservice
Mo - Fr       7:30 bis 12:30 Uhr
Mo           14:00 bis 18:00 Uhr
Di + Do    14:00 bis 15:30 Uhr
Telefon     (02225) 917-0

Weitere Kontaktdaten
Symbolbild Jungholzhalle

Veranstaltungen in der Jungholzhalle

Alle Informationen zur
neuen Jungholzhalle:

weiterlesen
Bthvn2020 Logo Vertik 70px

Beethoven Jubiläumsjahr 2020

Informationen und Veranstaltungen zum Beethoven-Jubiläumsjahr.

weiterlesen
Symbolbild zur Wirtschaftsförderung online

Wirtschafts- förderung online!

Wirtschaftsförderung 
Meckenheim mit eigener Webseite:

weiterlesen
Symbolbild Familienlotsin

Familienlotsin

Ansprechpartnerin für unsere Familien
Hanna Esser
Telefon (02225) 917 289
hanna.esser@meckenheim.de

weiterlesen
Blütenkoenigin 2020 Bahar Ülker

Meckenheimer Blütenkönigin

Herzlich willkommen
in Meckenheim

weiterlesen
Logo Mega - Meckenheimer Garantie für Ausbildung

MeGA

Meckenheimer
Garantie
für Ausbildung

weiterlesen
Symbolbild Gebührenfreies Parken in Meckenheim

Gebührenfreies Parken in Meckenheim

Zum Plakat
Symbolbild Fahrradfreundliches Meckenheim

Fahrrad- freundliches Meckenheim

Meckenheim ist als fahrrad- freundliche Stadt ausgezeichnet

weiterlesen
Logo Bürgerstiftung Meckenheim

Bürgerstiftung Meckenheim

weiterlesen

Aktuelle Freizeit-Termine

14.07-14.07.2020

"Gesprächs-Cafe für Trauernde"

weiterlesen

15.07-15.07.2020

"Rechtliche Information für Frauen in Meckenheim und Rheinbach"

weiterlesen

19.07-19.07.2020

"6000 Jahre Meckenheimer Geschichte"

weiterlesen

Metropolregion Rheinland e.V. informiert über Soforthilfe

Unterstützung für Künstler

NRW-Soforthilfe-Programm 2020

Wer wird gefördert?
Anträge können von gewerblichen und gemeinnützigen Unternehmen, Solo-Selbstständigen und von Angehörigen der Freien Berufe, einschließlich Künstler/innen, mit bis zu 50 Beschäftigten (umgerechnet auf Vollzeitkräfte) gestellt werden, die im Haupterwerb wirtschaftlich und damit dauerhaft am Markt als Unternehmen/Freiberufler/Selbstständige tätig sind und ihren Hauptsitz in Nordrhein-Westfalen haben.

Was wird gefördert?
Die Unternehmen sollen bei der Sicherung ihrer wirtschaftlichen Existenz und Überbrückung von akuten Finanzierungsengpässe, u.a. für laufende Betriebskosten wie Mieten, Kredite für Betriebsräume, Leasingraten u.ä., sowie dem Erhalt von Arbeitsplätzen durch einen Zuschuss unterstützt werden. (Zur Reduzierung von Personalkosten gibt es das Kurzarbeitergeld)

Wie hoch ist die Förderung? 
Die Soforthilfe erfolgt im Rahmen eines einmaligen, nicht rückzahlbaren Zuschusses. Sie ist gestaffelt nach der Zahl der Beschäftigten und beträgt für drei Monate:

  • 9.000 Euro für antragsberechtigte Solo-Selbstständige und Antragsberechtigte mit bis zu 5 Beschäftigten,
  • 15.000 Euro für Antragsberechtigte mit bis zu 10 Beschäftigten,
  • 25.000 Euro für Antragsberechtigte mit bis zu 50 Beschäftigten 

Detaillierte Informationen erhalten Sie unter:
https://www.wirtschaft.nrw/nrw-soforthilfe-2020

 

Sonderförderprogramm #takecare des Fonds Darstellende Künste

In einem ersten Zeitfenster bis zum 5. April 2020 können frei produzierende Künstler*innen, die in den vergangenen 10 Jahren künstlerische Beteiligte einer durch den Fonds geförderten Produktion waren, unter vereinfachten Bedingungen einen Antrag auf #takecare-Vorhaben einreichen. 
 
Der Fonds Darstellende Künste hat seine reguläre Initialförderung hierfür umstrukturiert, um mit insgesamt einer viertel Million Euro eine Ausschreibung für #takecare-Vorhaben in dem angepassten Programm zu ermöglichen. Der Geschäftsführer Holger Bergmann weist darauf hin: „Die #takecare-Vorhaben überbrücken nicht nur Ausfälle von Einkünften, aufgrund der Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie, von denen Künstler*innen durch Verschiebung oder Absage  laufender Vorhaben betroffen sind: Sie bieten vor allem die Möglichkeit, weiterhin künstlerisch aktiv zu bleiben und Recherchen sowie die Entwicklung von Konzepten voranzutreiben.“

> Mehr Informationen zum Programm

 

Rheinischer Kultursommer bietet kostenlose Vermarktung der kulturellen online-Angebote für freischaffende Künstler über die sozialen Medien an.

Weiterhin ist die Bewerbungsfrist für den Rheinischen Kultursommer bis zum 3. April 2020 verlängert - Jetzt noch bewerben!

Die aktuelle Situation in Zeiten des Covid-19 Virus führt zu massiven Beschränkungen im öffentlichen Leben, insbesondere im Bereich Kultur und Tourismus. Zu aller Erst möchten wir nochmal auf das Sofort-Hilfeprogramm der Landesregierung hinweisen, welches insbesondere freischaffende Künstlerinnen und Künstler unterstützen soll. Alle wichtigen Informationen findet man unter: https://www.mkw.nrw/Informationen_Corona-Virus.

Der Lenkungskreis des Rheinischen Kultursommers hat entschieden, dass die Plattform des RKS in der Zeit der Veranstaltungsverbote für alle online-Angebote der freien Szene geöffnet werden soll und durch Werbung unterstützt wird. Wir möchten alle Initiativen und Künstler motivieren, derzeit stattfindende online-Angebot dem RKS zu melden. Unser Team ist bemüht möglichst viele davon kostenfrei über die Plattform des RKS vorzustellen und zu bewerben. Wir sehen aktuell einige online-Angebote von Künstlern und Initiativen, die kreative Möglichkeiten gefunden haben mit der Krise umzugehen. Bei der Verbreitung dieser Ideen möchte der RKS mit seinen Möglichkeiten gerne helfen.

Weiterhin möchten wir mit der erweiterten Bewerbungsfrist den Kulturveranstaltern etwas mehr Planungszeit ermöglichen und Sie auch trotz der Unwägbarkeiten dazu ermutigen, sich für den Rheinischen Kultursommer zu bewerben. Es entstehen keine Kosten durch die Bewerbung! Eine Corona-bedingte Absage und somit Streichung aus dem Programm des Rheinischen Kultursommers ist jederzeit möglich.

Hier geht’s zur Bewerbung:
https://metropolregion-rheinland.de/bewerbung-rheinischer-kultursommer-2020/