Infoleiste

Topmeldungen

Interkommunale Forderung einer zentralen Impfmöglichkeit im Linksrheinischen

weiterlesen

Coronavirus: Stadt Meckenheim informiert - Aktueller Stand

weiterlesen

„Schützen Sie sich und andere Menschen, lassen Sie sich impfen!“

weiterlesen

Infos zum aktuellen "Impf-Fahrplan“

weiterlesen

Was bei Eis und Schnee zu beachten ist

weiterlesen

Stadtverwaltung bleibt eingeschränkt geöffnet

weiterlesen

Stadt Meckenheim vergibt keine Termine für Corona-Impfungen

weiterlesen
Symbolbild Karriereleitern

Stellenportal Meckenheim.de

Karriere und Stellen
in der Stadtverwaltung

weiterlesen
Symbolbild Logo Facebook

Facebook

Meckenheim.de
ist bei Facebook.

weiterlesen

Öffnungszeiten

Stadtverwaltung
Mo. bis Fr.  7:30 bis 12:30 Uhr
Mo.           14:00 bis 18:00 Uhr
Erweiterte Öffnungszeiten Bürgerservice
Mo - Fr       7:30 bis 12:30 Uhr
Mo           14:00 bis 18:00 Uhr
Di + Do    14:00 bis 15:30 Uhr
Telefon     (02225) 917-0

Weitere Kontaktdaten
Symbolbild Jungholzhalle

Veranstaltungen in der Jungholzhalle

Alle Informationen zur
neuen Jungholzhalle:

weiterlesen
Bthvn2020 Logo Vertik 70px

Beethoven Jubiläumsjahr 2020

Informationen und Veranstaltungen zum Beethoven-Jubiläumsjahr.

weiterlesen
Symbolbild zur Wirtschaftsförderung online

Wirtschafts- förderung online!

Wirtschaftsförderung 
Meckenheim mit eigener Webseite:

weiterlesen
Symbolbild Familienlotsin

Familienlotsin

Ansprechpartnerin für unsere Familien
Hanna Esser
Telefon (02225) 917 289
hanna.esser@meckenheim.de

weiterlesen
Blütenkoenigin 2020 Bahar Ülker

Meckenheimer Blütenkönigin

Herzlich Willkommen
in Meckenheim

weiterlesen
Logo Mega - Meckenheimer Garantie für Ausbildung

MeGA

Meckenheimer
Garantie
für Ausbildung

weiterlesen
Symbolbild Gebührenfreies Parken in Meckenheim

Gebührenfreies Parken in Meckenheim

Zum Plakat
Symbolbild Fahrradfreundliches Meckenheim

Fahrrad- freundliches Meckenheim

Meckenheim ist als fahrrad- freundliche Stadt ausgezeichnet

weiterlesen
Hände

Stiftungen in Meckenheim

Bürgerstiftung und Lückert-Stiftung

weiterlesen

Aktuelle Freizeit-Termine

26.03-26.03.2021

Musical Magics

weiterlesen

06.06-06.06.2021

"WER IST MONSIEUR SCHMITT" oder WER SIND SIE?

weiterlesen

Land NRW setzt Tierexporte in Drittstaaten aus - Rhein-Sieg-Kreis begrüßt die Entscheidung des Landes

Pressemitteilung von Mittwoch, 22. Juli 2020 Rhein-Sieg-Kreis

Rhein-Sieg-Kreis (db) – Rhein-Sieg-Kreis (db) – "Überfällig" sei der Erlass aus dem Landwirtschaftsministerium NRW gewesen", so kommentiert Landrat Sebastian Schuster die Entscheidung aus Düsseldorf, die dem Kreis gestern bekannt gemacht wurde. Mit diesem Erlass werden alle Tiertransporte aus NRW in Drittstaaten bis auf weiteres ausgesetzt.

Diese Tiertransporte in Staaten außerhalb der EU, die wegen ihrer schlechten Tierschutzstandards schon länger als Problemfälle bekannt sind, waren in der letzten Zeit wieder verstärkt in den Fokus geraten. Dies gilt zum Beispiel für Zielstaaten in Nordafrika oder in Mittelasien, die immer wieder wegen ihres Umgangs mit den transportierten Tieren kritisiert werden. Aus dem Rhein-Sieg-Kreis starteten immer wieder größere Tiertransporte insbesondere Richtung Afrika, deshalb stand der Kreis in NRW mit im Fokus – als Standort einer großen Spedition für Tiertransporte (in NRW neben dem Kreis Steinfurt, in dem weitere derartige Transportunternehmen beheimatet sind). Die Frage, ob Transporte in bestimmte Staaten generell unterbunden werden sollen, kann dabei nur auf Landesebene entschieden werden.  

"Umso besser, dass das Land jetzt reagiert hat und Transporte in Drittstaaten aussetzt", so der Landrat weiter. Der Kreis hatte schon länger gefordert, dem Beispiel anderer Bundesländer zu folgen und auf Landesebene aktiv zu werden. Den Veterinären vor Ort seien bisher die Hände gebunden gewesen – auch im Wissen um Probleme in bestimmten Zielstaaten habe ein Anspruch auf Abfertigung bestanden. 

Das Ministerium hat angekündigt, kurzfristig Gespräche mit den Beteiligten zum weiteren Vorgehen zu führen. Die Ergebnisse bleiben abzuwarten, aber: "Der Erlass ist genau richtig und wird vom Kreis in vollem Umfang begrüßt", so Landrat Schuster abschließend.