Infoleiste

Topmeldungen

E-Lastenräder testen

weiterlesen

Wer hilft bei der Europawahl?

weiterlesen

Turnusmäßiger Austausch der Wasserzähler mit dem Eichjahr 2018

weiterlesen

Online-Vortrag „Bedeutung des Gebäudeenergiegesetzes für die Bürger/-innen im Rhein-Sieg-Kreis“

weiterlesen

Familie gesucht! Können Sie sich vorstellen, ein Pflegekind aufzunehmen?

weiterlesen
Symbolbild Karriereleitern

Stellenportal Meckenheim.de

Karriere und Stellen
in der Stadtverwaltung

weiterlesen
Symbolbild Logo Facebook

Facebook

Meckenheim.de
ist bei Facebook.

weiterlesen

Öffnungszeiten

Stadtverwaltung
Mo. bis Fr.  7:30 bis 12:30 Uhr
Mo.           14:00 bis 18:00 Uhr
Telefon 02225 917-0
Öffnungszeiten Bürgerservice
ohne Termin

Mi              7:30 bis 12:30 Uhr
Sonst nur mit Terminvergabe
https://termine.meckenheim.de/?rs
Per E-Mail: buergerbuero@meckenheim.de
Telefon für Termin nur Mo/Di/Do/Fr 9-10:30 Uhr + Di/Do 14-15 Uhr: 
(02225) 917-206/207/208

Weitere Kontaktdaten
Terminverwaltung Ara Displaying Images Cal

Termin- reservierung Bürgerservice

Zur Terminreservierung:

weiterlesen
Jungholzhalle Eingang

Veranstaltungen in der Jungholzhalle

Alle Informationen
zur Jungholzhalle:

weiterlesen
Symbolbild zur Wirtschaftsförderung online

Wirtschafts- förderung online!

Wirtschaftsförderung 
Meckenheim mit eigener Webseite:

weiterlesen
Symbolbild Familienlotsin

Familienlotsin

Ansprechpartnerin für unsere Familien
Hanna Esser
Telefon (02225) 917 289
hanna.esser@meckenheim.de

weiterlesen
Blütenkönigin Antonia Augenstein

Meckenheimer Blütenkönigin

Herzlich Willkommen
in Meckenheim

weiterlesen
Logo Mega - Meckenheimer Garantie für Ausbildung

MeGA

Meckenheimer
Garantie
für Ausbildung

weiterlesen
Symbolbild Gebührenfreies Parken in Meckenheim

Gebührenfreies Parken in Meckenheim

Zum Plakat
Symbolbild Fahrradfreundliches Meckenheim

Fahrrad- freundliches Meckenheim

Meckenheim ist als fahrrad- freundliche Stadt ausgezeichnet

weiterlesen
Hände

Stiftungen in Meckenheim

Bürgerstiftung und Lückert-Stiftung

weiterlesen

Aktuelle Freizeit-Termine

14.04.2024

Dauerausstellung "7.000 Jahre Meckenheimer Geschichte"

weiterlesen

15.04.2024

"Feierabendtour des ADFC Meckenheim"

weiterlesen

19.04.2024

"Cargobike Roadshow"

weiterlesen

Hochwasserschutzwall in der Swistbachaue

Projekt erfolgreich abgeschlossen und seiner Bestimmung übergeben

Mit der finalen Einsaat an der Verwallung sind die Arbeiten am Hochwasserschutzwall in der Meckenheimer Swistbachaue abgeschlossen worden. Gemeinsam mit Vertretenden der Projektpartner übergab Bürgermeister Holger Jung das Projekt seiner offiziellen Bestimmung, nachdem der Spatenstich für die Erdarbeiten im Februar dieses Jahres erfolgt war. Dem vorangegangen waren eine gründliche Analyse des Starkregenereignisses im Juli 2021 und eine eingehende Planung, die schon Jahre zuvor, nach dem Hochwasser 2016 begonnen hatte.

„Während des gesamten Prozesses haben wir uns von ausgewiesenen Fachleuten beraten lassen und die Bürgerschaft, Wasserbehörden und den Erftverband aktiv mit einbezogen“, dankte Holger Jung allen Beteiligten. In seinen Dank schloss er die planende Berthold Becker Büro für Ingenieur- und Tiefbau GmbH sowie die ausführende Firma Wahl ausdrücklich mit ein. „Der Hochwasserschutzwall ist ein wesentlicher Baustein zum Schutz unserer Altstadt. Er ist aber nicht der einzige Baustein, sondern eine von vielen Maßnahme, um künftig besser gegen Hochwasser- und Starkregenereignisse gewappnet zu sein“, sagte der Bürgermeister und sprach von einer Daueraufgabe. „Den 100-prozentigen Schutz kann es jedoch nicht geben, weswegen ich an die Eigenvorsorge einer jeden Bürgerin und eines jeden Bürgers appelliere“, bekräftigte Jung.

„Meckenheim informiert, plant und setzt um“, lobte der Ständige Vertreter des Vorstandes des Erftverbandes, Prof. Heinrich Schäfer, das Engagement der Stadtverwaltung. „Viele sind schon unterwegs, aber sie sind einen Schritt weiter“, ergänzte Rene Düppen, Abteilungsleiter Abwasser des Erftverbandes.

Foto zeigt die Beteiligten am Schott des Hochwasserschutzwalls.
Übergeben den Hochwasserschutzwall mitsamt seinem Schott offiziell seiner Bestimmung, von links: Torsten Ohlert, Diplom-Ingenieur der Berthold Becker Büro für Ingenieur- und Tiefbau GmbH, Bürgermeister Holger Jung, Prof. Heinrich Schäfer, Ständiger Vertreter des Erftverbandes, Rene Düppen, Abteilungsleiter Abwasser des Erftverbandes, Heinz-Peter Witt, Technischer Beigeordneter der Stadt Meckenheim, und Michaela Kempf vom städtischen Fachbereich Verkehr und Grünflächen.

Zum Hochwasserschutz der im Juli 2021 besonders stark betroffenen Schützenstraße und Mühlenstraße ist in der Swistbachaue, zwischen der Adendorfer Straße im Süden und der Adolf-Kolping-Straße im Norden, ein rund 350 Meter langer und ca. 60 Zentimeter hoher Erdwall entstanden. Er wurde ganz bewusst mit einigem Abstand zum Swistbach errichtet, um dem Wasser genügend Raum zum Ausbreiten zu geben. Fachleute sprechen von Retentionsfläche. Die Höhe des Schutzwalls orientiert sich an der Brücke der Adolf-Kolping-Straße über die Swist: Je höher der Wall, desto größer die Gefahr der Überflutung der Brücke und damit der Altstadt. Auch hätte eine höhere Dimensionierung des Walls negativen Einfluss auf den unteren Bachlauf und seine Anliegerinnen und Anlieger.

Die Retentionsfläche ist für die Bürgerinnen und Bürger natürlich weiterhin zugänglich, zum Beispiel über ein Schott, das sich im Ernstfall durch Dammbalken verschließen lässt. Die beiden fußläufigen Eingänge in die Swistbachaue am Schützenhaus und in Höhe der Adolf-Kolping-Straße führen nunmehr über den neuen Wall. Sie sind mit einer maximalen Neigung von sechs Prozent barrierefrei angelegt, sodass Menschen mit und ohne Handicap den Bereich über diese befestigten Wege verlassen können. Ein weiterer Zugang unweit des Schotts ist provisorisch angelegt und wird noch zurückgebaut.

Um während der Bautätigkeiten Synergieeffekte zu nutzen, wurde Erdaushub, der beim Errichten des Regenrückhaltebeckens im Merler Keil III angefallen war, zum Bau der Verwallung verwendet. Die Arbeiten wurden von der Firma Wahl ausgeführt, nachdem die Untere Wasserbehörde des Rhein-Sieg-Kreises ihre Zustimmung erteilt hatte. Zuvor hatte der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt in seiner Sitzung am 3. September 2020 die Verwallung im Rahmen des Hochwasserschutzes einstimmig beschlossen und die Stadtverwaltung beauftragt, das notwendige planungsrechtliche Genehmigungsverfahren mit dem Rhein-Sieg-Kreis voranzutreiben.

Kontakt
Stadt Meckenheim
Fachbereich Verkehr und Grünflächen
Marcus Witsch (Leitung)
Siebengebirgsring 4
53340 Meckenheim
Telefon (02225) 917-167
E-Mail marcus.witsch@meckenheim.de