Infoleiste

Topmeldungen

Stadt Meckenheim sucht dringend ehrenamtliche Wahlhelfer

weiterlesen

In den Ferien ins Hallenfreizeitbad

weiterlesen

Meckenheim radelt wieder mit

weiterlesen

Coronavirus: Stadt Meckenheim informiert - Aktueller Stand

weiterlesen

Stadtwerke Meckenheim geben die Umsatzsteuersenkung direkt an die Kunden weiter

weiterlesen

Katholische Öffentliche Bücherei erfüllt Urlaubswünsche

weiterlesen
Symbolbild Karriereleitern

Stellenportal Meckenheim.de

Karriere und Stellen
in der Stadtverwaltung

weiterlesen
Symbolbild Logo Facebook

Facebook

Meckenheim.de
ist bei Facebook.

weiterlesen

Öffnungszeiten

Stadtverwaltung
Mo. bis Fr.  7:30 bis 12:30 Uhr
Mo.           14:00 bis 18:00 Uhr
Erweiterte Öffnungszeiten Bürgerservice
Mo - Fr       7:30 bis 12:30 Uhr
Mo           14:00 bis 18:00 Uhr
Di + Do    14:00 bis 15:30 Uhr
Telefon     (02225) 917-0

Weitere Kontaktdaten
Symbolbild Jungholzhalle

Veranstaltungen in der Jungholzhalle

Alle Informationen zur
neuen Jungholzhalle:

weiterlesen
Bthvn2020 Logo Vertik 70px

Beethoven Jubiläumsjahr 2020

Informationen und Veranstaltungen zum Beethoven-Jubiläumsjahr.

weiterlesen
Symbolbild zur Wirtschaftsförderung online

Wirtschafts- förderung online!

Wirtschaftsförderung 
Meckenheim mit eigener Webseite:

weiterlesen
Symbolbild Familienlotsin

Familienlotsin

Ansprechpartnerin für unsere Familien
Hanna Esser
Telefon (02225) 917 289
hanna.esser@meckenheim.de

weiterlesen
Blütenkoenigin 2020 Bahar Ülker

Meckenheimer Blütenkönigin

Herzlich willkommen
in Meckenheim

weiterlesen
Logo Mega - Meckenheimer Garantie für Ausbildung

MeGA

Meckenheimer
Garantie
für Ausbildung

weiterlesen
Symbolbild Gebührenfreies Parken in Meckenheim

Gebührenfreies Parken in Meckenheim

Zum Plakat
Symbolbild Fahrradfreundliches Meckenheim

Fahrrad- freundliches Meckenheim

Meckenheim ist als fahrrad- freundliche Stadt ausgezeichnet

weiterlesen
Logo Bürgerstiftung Meckenheim

Bürgerstiftung Meckenheim

weiterlesen

Aktuelle Freizeit-Termine

14.07-14.07.2020

"Gesprächs-Cafe für Trauernde"

weiterlesen

15.07-15.07.2020

"Rechtliche Information für Frauen in Meckenheim und Rheinbach"

weiterlesen

19.07-19.07.2020

"6000 Jahre Meckenheimer Geschichte"

weiterlesen

Wechsel nach 16 Jahren

Schützenbruderschaft Ersdorf-Altendorf wählt neuen Brudermeister

Bei der Generalversammlung der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Ersdorf-Altendorf am 10. November in der Altendorfer Schützenhalle, übergab Christian Klein (38) das Steuerrad an Hendrik Beer (28). Klein hatte bereits vor über einem Jahr angekündigt, dass er sein Amt bei der Generalversammlung 2018 zur Verfügung stellen werde. Der ehemalige Brudermeister hatte immer betont, dass er ein Ehrenamt immer so lange ausüben wolle, wie er das Gefühl habe, noch Impulse zu setzen und nicht bis dies nachlasse. „Ein Nachlassen sei hoffentlich noch nicht der Fall gewesen, aber nach über eineinhalb Jahrzehnten sei es an der Zeit für einen Wechsel. Außerdem habe sich sein Aufgabenbereich in der Bruderschaft über die Jahre so erweitert, dass es an der Zeit sei, umzuverteilen und die Bruderschaft zukunftsfähig zu gestalten“, so Klein.

Hendrik Beer, der seit 2013 Mitglied der Bruderschaft ist und bereits als stellvertretender Jungschützenmeister dem Vorstand angehörte, weist einen ähnlichen Hintergrund auf, wie sein Vorgänger. Auch Christian Klein hatte das Amt des Jungschützenmeisters inne (1999-2008) und war, wie sein Nachfolger auf der Bezirksebene des Verbandes als Bezirksjungschützenmeister aktiv.

Klein bleibt dem Vorstand weiterhin erhalten. In der Jugendversammlung, die unmittelbar vor der Generalversammlung stattfand, wurde er zum 1. Jungschützenmeister und Anne Beer zu seiner Stellvertreterin gewählt. Ergänzt wird der Jugendvorstand durch die ebenfalls neu gewählte Jugendsprecherin Sophia Schreiner.

Neben der Entgegennahme der Jahresberichte, standen für die Bruderschaft unter anderem die Überprüfung ihres Schutzkonzeptes zum Schutz vor sexualisierter Gewalt und turnusmäßige Neuwahlen der stellvertretenden Vorstandsmitglieder auf der Tagesordnung. Hier wurde Helga Klein – bislang 2. Damensprecherin – neu als 2. Schriftführerin gewählt und Königin Melanie Schreiner schied als 2. Kassiererin aus. Die übrigen stellvertretenden Vorstandsmitglieder wurden wieder gewählt.

Der neue Bruderschaftsvorstand: Hinten v. l.: Kassierer Werner Gurk, 2. Schießmeister Rainer Tuschen, Brudermeister Hendrik Beer, Schießmeister Ulrich Dold u. 2. Brudermeister Marco Klee. Vorne v. l.: 2. Schriftführerin Helga Klein, Jungschützenmeister Christian Klein u. Schriftführerin Anne Beer.
Der neue Bruderschaftsvorstand: Hinten v. l.: Kassierer Werner Gurk, 2. Schießmeister Rainer Tuschen, Brudermeister Hendrik Beer, Schießmeister Ulrich Dold u. 2. Brudermeister Marco Klee. Vorne v. l.: 2. Schriftführerin Helga Klein, Jungschützenmeister Christian Klein u. Schriftführerin Anne Beer.

Satzungsänderungen sollen die Bruderschaft zukunftsfähig halten
Mit verschiedenen Satzungsänderungen haben die Mitglieder in einer außerordentlichen Generalversammlung im Frühjahr den Vorstand entschlackt und einige Ämter ausgelagert. Die Ämter der Damensprecherinnen wurden ersatzlos gestrichen, da die Frauen seit Jahrzehnten absolut gleichberechtigte Mitglieder sind. Die Ämter „Fähnrich“ und „Hauptmann“ sind nicht mehr Bestandteil des Vorstandes, sondern werden separat bestehen bleiben. Hinzu kommen weitere Aufgabenfelder, für die, losgelöst von Vorstandsämtern, weitere Personen benannt wurden. Neben weiteren Verantwortlichen sind dies als Hallenwarte Werner Gurk und Peter Radermacher, als Fähnrich Peter Radermacher, als Hauptmann Ulrich Dold und als Presse- und Medienbeauftragter Christian Klein.

Mitglieder gesucht!
Ein weiterer wichtiger Aspekt neben der Änderung der Strukturen, ist für die kleine Schützenbruderschaft der Gewinn von Mitgliedern. Als ältester Verein des Doppelortes, sind die Schützen vielseitig engagiert. Die breit aufgestellte Jugendarbeit, der Sport, das Brauchtum und das soziale Engagement verbindet die Bruderschaft unter ihrem christlichen Leitgedanken „Für Glaube, Sitte und Heimat“. Großen Wert legen die Mitglieder dabei auf gute Rahmenbedingungen und Rücksichtnahme für junge Familien. Interessenten können zudem über ein Schnupperjahr einen guten Einblick in das Vereinsleben erhalten.
Informationen gibt es bei Brudermeister Hendrik Beer (Mail: schuetzen@beerenmail.de, Telefon 02225 7089724).

Foto und Text: Christian Klein