Infoleiste

Topmeldungen

Einladung zur Gewässerbegehung

weiterlesen

Bürgerbüro erweitert seine Öffnungszeiten

weiterlesen

Aktiv an klimaneutraler Zukunft mitarbeiten

weiterlesen

75 Jahre Grundgesetz

weiterlesen

Hallenfreizeitbad muss bis auf Weiteres schließen

weiterlesen

Sprechstunden des Bürgermeisters im Juni und Juli

weiterlesen

Meckenheimer Kulturtage gehen in ihre 25. Runde

weiterlesen
Symbolbild Karriereleitern

Stellenportal Meckenheim.de

Karriere und Stellen
in der Stadtverwaltung

weiterlesen
Symbolbild Logo Facebook

Facebook

Meckenheim.de
ist bei Facebook.

weiterlesen

Öffnungszeiten

Stadtverwaltung
Mo. bis Fr.  7:30 bis 12:30 Uhr
Mo.           14:00 bis 18:00 Uhr
Telefon 02225 917-0
Öffnungszeiten Bürgerservice
ohne Termin

Mi              7:30 bis 12:30 Uhr
Sonst nur mit Terminvergabe
https://termine.meckenheim.de/?rs
Per E-Mail: buergerbuero@meckenheim.de
Telefon für Termin nur Mo/Di/Do/Fr 9-10:30 Uhr + Di/Do 14-15 Uhr: 
(02225) 917-206/207/208

Weitere Kontaktdaten
Terminverwaltung Ara Displaying Images Cal

Termin- reservierung Bürgerservice

Zur Terminreservierung:

weiterlesen
Jungholzhalle Eingang

Veranstaltungen in der Jungholzhalle

Alle Informationen
zur Jungholzhalle:

weiterlesen
Symbolbild zur Wirtschaftsförderung online

Wirtschafts- förderung online!

Wirtschaftsförderung 
Meckenheim mit eigener Webseite:

weiterlesen
Symbolbild Familienlotsin

Familienlotsin

Ansprechpartnerin für unsere Familien
Hanna Esser
Telefon (02225) 917 289
hanna.esser@meckenheim.de

weiterlesen
Blütenkönigin Antonia Augenstein

Meckenheimer Blütenkönigin

Herzlich Willkommen
in Meckenheim

weiterlesen
Logo Mega - Meckenheimer Garantie für Ausbildung

MeGA

Meckenheimer
Garantie
für Ausbildung

weiterlesen
Symbolbild Gebührenfreies Parken in Meckenheim

Gebührenfreies Parken in Meckenheim

Zum Plakat
Symbolbild Fahrradfreundliches Meckenheim

Fahrrad- freundliches Meckenheim

Meckenheim ist als fahrrad- freundliche Stadt ausgezeichnet

weiterlesen
Hände

Stiftungen in Meckenheim

Bürgerstiftung und Lückert-Stiftung

weiterlesen

Aktuelle Freizeit-Termine

30.05.2024

"Hexenrat auf Lüftelberg"

weiterlesen

31.05.2024

"Monatsprogramm des Sozialpsychiatrischen Zentrums Meckenheim/Bornheim"

weiterlesen

31.05.2024

"Lesung Planet Germania"

weiterlesen

Serviceseite zur Flutkatastrophe Juli 2021

Gesammelte Informationen zu Wiederaufbauhilfen sowie zu Hochwasserschutzmaßnahmen

Wiederaufbaufonds
Der "Wiederaufbaufonds Nordrhein-Westfalen" wurde mit einem Finanzvolumen in Höhe von rund 12,3 Milliarden Euro ausgestattet, um den Wiederaufbau von privater und öffentlicher Infrastruktur zu unterstützen. Dabei geht es um

  • Aufbauhilfen für Unternehmen
  • Aufbauhilfen für Privathaushalte

Fluthilfebroschuere DeckblattDie Antragstellung erfolgt grundsätzlich elektronisch im Online-Förderportal auf Basis des dort bereitgestellten Online-Antrages. Die Antragstellung ist bis zum 30. Juni 2026 möglich (www.land.nrw/wiederaufbauhilfe).

Linksrheinisch unterhält der Rhein-Sieg-Kreis folgende Beratungsstellen:

  • Rheinbach, Gründer- und Technologiezentrum, Marie-Curie-Straße 1
  • Swisttal, Rathaus, Rathausstraße 115

Kontakt
Eine Beratung ist nur mit Termin möglich:
Telefon 02241 13-2200
Die Telefon-Hotline ist montags bis donnerstags
von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr und
freitags von 8:00 Uhr bis 13:00 Uhr erreichbar.
Internet www.rhein-sieg-kreis.de/terminvereinbarung

Weitere Beratungsstellen und Ansprechpartner finden Sie im Flyer des Rhein-Sieg-Kreises.

Weitere Informationsseiten finden Sie  unter www.rhein-sieg-kreis.de/verwaltung-politik/aktuelle-themen/unwetter-bernd/UnwetterBerndUebersicht.php

 

Achtung bei Antragstellung: "Hausratpauschale" ist keine generelle Pauschale, es müssen Belege eingereicht werden!
Der Ko­or­di­nie­rungs­stab für die Wie­der­auf­bau­hil­fe im Kom­mu­nal­mi­nis­te­ri­um weist dar­auf hin, dass auch im Rah­men der Haus­rat­pau­scha­len die er­lit­te­nen Schä­den durch ei­ge­ne Do­ku­men­ta­ti­on nach­ge­wie­sen oder glaub­haft ge­macht wer­den müs­sen. „Hier­zu reicht es in der Re­gel aus, dass bei­spiels­wei­se Fo­tos vom Scha­den, ei­ne Be­schrei­bung der in Ver­lust ge­ra­te­nen Ge­gen­stän­de, Schrift­ver­kehr mit der Ver­si­che­rung oder ähn­li­ches dem An­trag bei­ge­fügt wer­den“, schreibt die Ko­or­di­nie­rungs­stel­le. Hilf­reich sei­en auch Be­le­ge über er­hal­te­ne So­fort­hil­fen. Bei Mie­tern soll­te dar­über hin­aus nach Mög­lich­keit auch ei­ne Ko­pie des Miet­ver­tra­ges oder ei­ne Be­stä­ti­gung des Ver­mie­ters über das Miet­ver­hält­nis bei­ge­fügt wer­den. „Kauf­be­le­ge für die un­ter­ge­gan­ge­nen Ge­gen­stän­de oder für die Er­satz­be­schaf­fun­gen sind je­doch nicht bei­zu­fü­gen. Ferner handelt es sich bei der Hausratpauschale um einen Höchstbetrag. Das heißt, dass tatsächlich darüber liegende Schäden am Hausrat leider nicht erstattet werden können. Unterhalb der Pauschale gilt immer die tatsächlich nachgewiesene Schadenshöhe.“

Speziell für Unternehmen:
Um von der Hochwasserkatastrophe betroffene Unternehmen mit einem besonders hohen Finanzierungsbedarf möglichst schnell und unbürokratisch unterstützen zu können, haben das nordrhein-westfälische Wirtschaftsministerium, die landeseigene Förderbank, die NRW.BANK und die Bürgschaftsbank Nordrhein-Westfalen eine neue gemeinsame „Akutberatungsstelle Hochwasserhilfe“ eingerichtet (mehr Informationen: Unwetter-Hilfe der NRW.BANK). Unternehmen und Freiberufler, die unmittelbar und mittelbar von der Flutkatastrophe betroffen sind und einen Finanzierungsbedarf von 100.000 Euro oder mehr haben, können sich für eine Erstberatung an folgende E-Mail wenden: hochwasser-nrw@nrwbank.de

Ausführliche Infos finden Sie auf den Internetseiten des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung NRW

Aktionstag zu Starkregen und Hochwasser am 12. August 2023

Am Samstag, 12. August 2023 zwischen 10 und 16 Uhr fand in der Jungholzhalle ein Aktionstag zu Starkregen und Hochwasser statt.

Dort erhielten Interessierte konkrete Tipps und Handreichungen zum Schutz des Hauses oder der Wohnung. Zudem informierte die Stadt Meckenheim über die bisher durchgeführten und anstehenden Maßnahmen.

Hochwasserschutzmaßnahmen - Was macht die Stadt?

  • Hochwasserschutzwall in der Swistbachaue - Projekt wurde erfolgreich abgeschlossen und seiner Bestimmung übergeben, Zum Presseartikel
  • Nach den Eingaben der Bürgerinnen und Bürger ist die Starkregenkarte durch das Fachbüro Hydrotec überarbeitet worden und nun online: https://mapview.hydrotec.de/models/Meckenheim-N100/viewer/index.html.
  • Spatenstich für die Errichtung eines Hochwasserschutzwalls in der Swistbachaue ist erfolgt. Zum Presseartikel
  • Städtischer Baubetriebshof installiert Treibgutrechen für den Altendorfer Bach. Zum Presseartikel
  • Besserer Hochwasserschutz im Einzugsgebiet der Erft: Kommunen, darunter die Stadt Meckenheim, Kreise und Erftverband vereinbaren interkommunale Kooperation.
  • Ingenieurbüro Hydrotec wertet Daten aus dem Web-Bürgerportal Meckenheim aus - Bürgerinnen und Bürger machen regen Gebrauch von der Möglichkeit, wichtige Hinweise, Dokumente und Verbesserungsvorschläge einzugeben. (Kommentarfunktion ist mittlerweile deaktiviert) Zum Presseartikel
  • Flyer zum Hochwasserschutz im Amtsblatt KW 11 - Nützliche Tipps und Infos zur Vorsorge: Zum Presseartikel
  • Vor-Ort-Service zum Hochwasserschutz stößt auf Interesse - HKC-Infomobil und weitere Fachleute in den betroffenen Ortsteilen: Zur Mitteilung
  • Bürgerportal Meckenheim - Stadt Meckenheim beteiligt Einwohnerinnen und Einwohner beim Hochwasserschutz (Kommentarfunktion ist mittlerweile deaktiviert)
  • Erneute Ortsbegehung mit Fachbüro und Erftverband - Swistbach und seine Zuläufe genauer in Augenschein genommen: Zum Presseartikel
  • Stadt Meckenheim arbeitet intensiv am Hochwasserschutz - Schweizer Unternehmen stellt sein System vor - Wassersperrensystem Beaver Schutzsysteme AG: Zum Presseartikel 

Bericht der Verwaltung 2021 über das Starkregenereignis

Am 11. August 2021 hat eine Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses stattgefunden, in der die Verwaltung einen aktuellen Bericht über das Starkregenereignis und die Hochwassersituation in Meckenheim gegeben hat. Die Präsentation der Verwaltung zu diesem Tagesordnungspunkt finden Sie im Ratsinformationssystem:
Direktlink zum Download der Präsentation: http://session.meckenheim.de/bi/getfile.asp?id=121141&type=do   
Link zur Haupt- und Finanzausschuss-Sitzung:  http://session.meckenheim.de/bi/si0050.asp?smcred=20&__ksinr=3647

Psychologische Hilfe und Telefonseelsorge

  • KV Nordrhein: Therapeutische Beratung für Flutopfer
  • Katholische Pfarreiengemeinschaft Meckenheim, Pastoralteam oder Telefonseelsorge, Hotline: (0800) 111 0 111 bzw. (0800) 111 0 222 (rund um die Uhr erreichbar) bzw. Notfallseelsorge unter Telefon (0700) 11 000 11 219 (täglich von 9 Uhr bis 18 Uhr)
  • Evangelische Kirchengemeinde Meckenheim, Pfarrerin Iris Gronbach, Tel. (02225) 3300, Pfarrerin Ingeborg Dahl, Tel. (02225) 704940   
  • Ökumenische Telefonseelsorge, Hotline: (0800) 1110111 und (0800) 1110222, sowie Kinder- und Jugendtelefon, Hotline: (0800) 1110333 (von 14 Uhr bis 19 Uhr)
  • Evangelische Gehörlosenseelsorge, Hotline: (0221) 89 05 241 (auch Schreibtelefon), Fax: (0221) 89 05 242, E-Mail gehoerlosenseelsorge@kirche-koeln.de
  • Kinder- und Jugendtelefon der ökumenischen Telefonseelsorge: (0800) 1110333 (von 14 Uhr bis 19 Uhr)
  • Notrufnummer des Johanniter-Zentrums für Kinder und Jugendpsychiatrie Neuwied: (0261) 20404 250 (wochentags von 9 Uhr bis 17 Uhr).